DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Datenschutz

Wir haben diese Datenschutzerklärung (Fassung 22.02.2021-311264814)verfasst, um Ihnen gemäß der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 zu erklären, welcheInformationen wir sammeln, wie wir Daten verwenden und welche EntscheidungsmöglichkeitenSie als Besucher dieser Webseite und Nutzer unserer App haben.

Datenschutzerklärungen klingen für gewöhnlich sehrtechnisch. Diese Version soll Ihnen hingegen die wichtigsten Dinge so einfach undklar wie möglich beschreiben. Soweit es möglich ist, werden technische Begriffeleserfreundlich erklärt. Außerdem möchten wir vermitteln, dass wir mit dieser Websitenur dann Informationen sammeln und verwenden, wenn eine entsprechende gesetzlicheGrundlage gegeben ist. Das ist sicher nicht möglich, wenn man möglichst knappe,technische Erklärungen abgibt, so wie sie im Internet oft Standard sind, wenn esum Datenschutz geht. Ich hoffe Sie finden die folgenden Erläuterungen interessantund informativ und vielleicht ist die eine oder andere Information dabei, die Sienoch nicht kannten.
Wenn trotzdem Fragen bleiben, möchten wir Sie bitten den vorhandenen Links zu folgenund sich weitere Informationen auf Drittseiten anzusehen, oder uns einfach eineE-Mail zu schreiben. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Diese Datenschutzerklärung informiert die Nutzer("Sie") über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendungpersonenbezogener Daten auf der Webseite www.read-o.com,im Zusammenhang mit unserem Newsletter, READ-O App im Apple App-Store und der READ-OApp im Google Playstore. Der Begriff Webseite umfasst in den folgenden Erklärungendie Webseite www.read-o.com“ sowie alle öffentlichenUnterseiten und Domains, unserem Newsletter, die READ-O App im Apple App-Store unddie READ-O App im Google Playstore.

Automatische Datenspeicherung

Wenn Sie heutzutage Websites besuchen, werden gewisseInformationen automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Website.Diese gesammelten Daten sollten möglichst sparsam und nur mit Begründung gesammeltwerden. Mit Website meinen wir übrigens die Gesamtheit aller Webseiten auf IhrerDomain, d.h. alles von der Startseite (Homepage) bis hin zur aller letzten Unterseite(wie dieser hier). Mit Domain meinen wir zum Beispiel beispiel.de oder musterbeispiel.com.

Auch während Sie unsere Website jetzt gerade besuchen,speichert unser Webserver – das ist der Computer auf dem diese Webseite gespeichertist – aus Gründen der Betriebssicherheit, zur Erstellung von Zugriffsstatistik usw.in der Regel automatisch Daten wie

·     die komplette Internetadresse (URL)der aufgerufenen Webseite (z. B. https://www.beispielwebsite.de/beispielunterseite.html/)

·     Browser und Browserversion (z. B. Chrome87)

·     das verwendete Betriebssystem (z. B.Windows 10)

·     die Adresse (URL) der zuvor besuchtenSeite (Referrer URL) (z. B. https://www.beispielquellsite.de/vondabinichgekommen.html/)

·     den Hostname und die IP-Adresse desGeräts von welchem aus zugegriffen wird (z. B. COMPUTERNAME und 194.23.43.121)

·     Datum und Uhrzeit

·     in Dateien, den sogenannten Webserver-Logfiles.

In der Regel werden diese Dateien zwei Wochen gespeichertund danach automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedochnicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhaltenvon Behörden eingesehen werden.

Kurz gesagt: Ihr Besuch wird durch unseren Provider(Firma, die unsere Website auf speziellen Computern (Servern) laufen lässt), protokolliert,aber wir geben Ihre Daten nicht weiter!

Cookies

Unsere Website verwendet HTTP-Cookies um nutzerspezifischeDaten zu speichern.
Im Folgenden erklären wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damitSie die folgende Datenschutzerklärung besser verstehen.

Was genau sind Cookies?

Immer wenn Sie durch das Internet surfen, verwendenSie einen Browser. Bekannte Browser sind beispielsweise Chrome, Safari, Firefox,Internet Explorer und Microsoft Edge. Die meisten Webseiten speichern kleine Text-Dateienin Ihrem Browser. Diese Dateien nennt man Cookies.

Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Cookiessind echt nützliche Helferlein. Fast alle Webseiten verwenden Cookies. Genauer gesprochensind es HTTP-Cookies, da es auch noch andere Cookies für andere Anwendungsbereichegibt. HTTP-Cookies sind kleine Dateien, die von unserer Website auf Ihrem Computergespeichert werden. Diese Cookie-Dateien werden automatisch im Cookie-Ordner, quasidem “Hirn” Ihres Browsers, untergebracht. Ein Cookie besteht aus einem Namen undeinem Wert. Bei der Definition eines Cookies müssen zusätzlich ein oder mehrereAttribute angegeben werden.

Cookies speichern gewisse Nutzerdaten von Ihnen,wie beispielsweise Sprache oder persönliche Seiteneinstellungen. Wenn Sie unsereSeite wieder aufrufen, übermittelt Ihr Browser die „userbezogenen“ Informationenan unsere Seite zurück. Dank der Cookies weiß unsere Website, wer Sie sind und bietetIhnen Ihre gewohnte Standardeinstellung. In einigen Browsern hat jedes Cookie eineeigene Datei, in anderen wie beispielsweise Firefox sind alle Cookies in einer einzigenDatei gespeichert.

Es gibt sowohl Erstanbieter Cookies als auch Drittanbieter-Cookies.Erstanbieter-Cookies werden direkt von unserer Seite erstellt, Drittanbieter-Cookieswerden von Partner-Webseiten (z.B. Google Analytics) erstellt. Jedes Cookie istindividuell zu bewerten, da jedes Cookie andere Daten speichert. Auch die Ablaufzeiteines Cookies variiert von ein paar Minuten bis hin zu ein paar Jahren. Cookiessind keine Software-Programme und enthalten keine Viren, Trojaner oder andere „Schädlinge“.Cookies können auch nicht auf Informationen Ihres PCs zugreifen.

So können zum Beispiel Cookie-Daten aussehen:

·     Name: _ga

·     Ablaufzeit: 2 Jahre

·     Verwendung: Unterscheidung der Webseitenbesucher

·     Beispielhafter Wert: GA1.2.1326744211.152311264814

·     Ein Browser sollte folgende Mindestgrößenunterstützen:

·     Ein Cookie soll mindestens 4096 Bytesenthalten können

·     Pro Domain sollen mindestens 50 Cookiesgespeichert werden können

·     Insgesamt sollen mindestens 3000 Cookiesgespeichert werden können

Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage welche Cookies wir im Speziellen verwenden,hängt von den verwendeten Diensten ab und wird in der folgenden Abschnitten derDatenschutzerklärung geklärt. An dieser Stelle möchten wir kurz auf die verschiedenenArten von HTTP-Cookies eingehen.

Man kann 4 Arten von Cookies unterscheiden:

Unbedingtnotwendige Cookies
Diese Cookies sind nötig, um grundlegende Funktionen derWebsite sicherzustellen. Zum Beispiel braucht es diese Cookies, wenn ein User einProdukt in den Warenkorb legt, dann auf anderen Seiten weitersurft und später erstzur Kasse geht. Durch diese Cookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wennder User sein Browserfenster schließt.

FunktionelleCookies
Diese Cookies sammeln Infos über das Userverhalten undob der User etwaige Fehlermeldungen bekommt. Zudem werden mithilfe dieser Cookiesauch die Ladezeit und das Verhalten der Website bei verschiedenen Browsern gemessen.

ZielorientierteCookies
Diese Cookies sorgen für eine bessere Nutzerfreundlichkeit.Beispielsweise werden eingegebene Standorte, Schriftgrößen oder Formulardaten gespeichert.

Werbe-Cookies
Diese Cookies werden auch Targeting-Cookies genannt. Siedienen dazu dem User individuell angepasste Werbung zu liefern. Das kann sehr praktisch,aber auch sehr nervig sein.

Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookies verwenden wollen, entscheidenSie selbst. Unabhängig von welchem Service oder welcher Website die Cookies stammen,haben Sie immer die Möglichkeit Cookies zu löschen, nur teilweise zuzulassen oderzu deaktivieren. Zum Beispiel können Sie Cookies von Drittanbietern blockieren,aber alle anderen Cookies zulassen.

Wenn Sie feststellen möchten, welche Cookies inIhrem Browser gespeichert wurden, wenn Sie Cookie-Einstellungen ändern oder löschenwollen, können Sie dies in Ihren Browser-Einstellungen finden:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen,können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookiegesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Siedas Cookie erlauben oder nicht. Die Vorgangsweise ist je nach Browser verschieden.Am besten ist es Sie suchen die Anleitung in Google mit dem Suchbegriff “Cookieslöschen Chrome” oder “Cookies deaktivieren Chrome” im Falle eines Chrome Browsersoder tauschen das Wort “Chrome” gegen den Namen Ihres Browsers, z.B. Edge, Firefox,Safari aus.

Wie sieht es mit meinem Datenschutz aus?

Seit 2009 gibt es die sogenannten „Cookie-Richtlinien“.Darin ist festgehalten, dass das Speichern von Cookies eine Einwilligung von Ihnenverlangt. Innerhalb der EU-Länder gibt es allerdings noch sehr unterschiedlicheReaktionen auf diese Richtlinien. In Deutschland wurden die Cookie-Richtlinien nichtals nationales Recht umgesetzt. Stattdessen erfolgte die Umsetzung dieser Richtlinieweitgehend in § 15 Abs.3 des Telemediengesetzes (TMG).

Wenn Sie mehr über Cookies wissen möchten und technischenDokumentationen nicht scheuen, empfehlen wir https://tools.ietf.org/html/rfc6265,dem Request for Comments der Internet Engineering Task Force (IETF) namens “HTTPState Management Mechanism”.

Speicherung persönlicher Daten

Persönliche Daten, die Sie uns auf dieser Websiteelektronisch übermitteln, wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Adresse oder anderepersönlichen Angaben im Rahmen der Übermittlung eines Formulars oder Kommentarenim Blog, werden von uns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP-Adresse nur zum jeweilsangegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Wir nutzen Ihre persönlichen Daten somit nur fürdie Kommunikation mit jenen Besuchern, die Kontakt ausdrücklich wünschen und fürdie Abwicklung der auf dieser Webseite angebotenen Dienstleistungen und Produkte.Wir geben Ihre persönlichen Daten ohne Zustimmung nicht weiter, können jedoch nichtausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehenwerden.

Wenn Sie uns persönliche Daten per E-Mail schicken– somit abseits dieser Webseite – können wir keine sichere Übertragung und den SchutzIhrer Daten garantieren. Wir empfehlen Ihnen, vertrauliche Daten niemals unverschlüsseltper E-Mail zu übermitteln.

Die Rechtsgrundlage besteht nach Artikel 6  Absatz 1 a DSGVO(Rechtmäßigkeit der Verarbeitung) darin, dass Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitungder von Ihnen eingegebenen Daten geben. Sie können diesen Einwilligung jederzeitwiderrufen – eine formlose E-Mail reicht aus, Sie finden unsere Kontaktdaten imImpressum.

Auswertung des Besucherverhaltens

In der folgenden Datenschutzerklärung informierenwir Sie darüber, ob und wie wir Daten Ihres Besuchs dieser Website auswerten. DieAuswertung der gesammelten Daten erfolgt in der Regel anonym und wir können vonIhrem Verhalten auf dieser Website nicht auf Ihre Person schließen.

Mehr über Möglichkeiten dieser Auswertung der Besuchsdatenzu widersprechen erfahren Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

TLS-Verschlüsselung mit https

TLS, Verschlüsselung und https klingen sehr technischund sind es auch. Wir verwenden HTTPS (das Hypertext Transfer Protocol Secure stehtfür „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“) um Daten abhörsicher im Internetzu übertragen.
Das bedeutet, dass die komplette Übertragung aller Daten von Ihrem Browser zu unseremWebserver abgesichert ist – niemand kann “mithören”.

Damit haben wir eine zusätzliche Sicherheitsschichteingeführt und erfüllen Datenschutz durch Technikgestaltung Artikel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (TransportLayer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung imInternet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen.
Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser links von derInternetadresse (z. B. beispielseite.de) und der Verwendung des Schemas https (anstatthttp) als Teil unserer Internetadresse.
Wenn Sie mehr zum Thema Verschlüsselung wissen möchten, empfehlen wir die GoogleSuche nach “Hypertext Transfer Protocol Secure wiki” um gute Links zu weiterführendenInformationen zu erhalten.

Google Fonts Datenschutzerklärung

Auf unserer Website verwenden wir Google Fonts.Das sind die “Google-Schriften” der Firma Google Inc. Für den europäischen Raumist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4,Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich.

Für die Verwendung von Google-Schriftarten müssenSie sich nicht anmelden bzw. ein Passwort hinterlegen. Weiters werden auch keineCookies in Ihrem Browser gespeichert. Die Dateien (CSS, Schriftarten/Fonts) werdenüber die Google-Domains fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com angefordert.Laut Google sind die Anfragen nach CSS und Schriften vollkommen getrennt von allenanderen Google-Diensten. Wenn Sie ein Google-Konto haben, brauchen Sie keine Sorgehaben, dass Ihre Google-Kontodaten, während der Verwendung von Google Fonts, anGoogle übermittelt werden. Google erfasst die Nutzung von CSS (Cascading Style Sheets)und der verwendeten Schriftarten und speichert diese Daten sicher. Wie die Datenspeicherunggenau aussieht, werden wir uns noch im Detail ansehen.

Was sind Google Fonts?

Google Fonts (früher Google Web Fonts) ist einVerzeichnis mit über 800 Schriftarten, die Google seinenNutzern kostenlos zu Verfügung stellt.

Viele dieser Schriftarten sind unter der SIL OpenFont License veröffentlicht, während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlichtwurden. Beides sind freie Software-Lizenzen.

Warum verwenden wir Google Fonts auf unserer Webseite?

Mit Google Fonts können wir auf unserer eigenenWebseite Schriften nutzen, doch müssen sie nicht auf unseren eigenen Server hochladen.Google Fonts ist ein wichtiger Baustein, um die Qualität unserer Webseite hoch zuhalten. Alle Google-Schriften sind automatisch für das Web optimiert und dies spartDatenvolumen und ist speziell für die Verwendung mit mobilen Endgeräten ein großerVorteil. Wenn Sie unsere Seite besuchen, sorgt die niedrige Dateigröße für eineschnelle Ladezeit. Des Weiteren sind Google Fonts sichere Web Fonts. UnterschiedlicheBildsynthese-Systeme (Rendering) in verschiedenen Browsern, Betriebssystemen undmobilen Endgeräten können zu Fehlern führen. Solche Fehler können teilweise Textebzw. ganze Webseiten optisch verzerren. Dank des schnellen Content Delivery Networks(CDN) gibt es mit Google Fonts keine plattformübergreifenden Probleme. Google Fontsunterstützt alle gängigen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari,Opera) und funktioniert zuverlässig auf den meisten modernen mobilen Betriebssystemen,einschließlich Android 2.2+ und iOS 4.2+ (iPhone, iPad, iPod). Wir verwenden dieGoogle Fonts also, damit wir unser gesamtes Online-Service so schön und einheitlichwie möglich darstellen können.

Welche Daten werden von Google gespeichert?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden die Schriftenüber einen Google-Server nachgeladen. Durch diesen externen Aufruf werden Datenan die Google-Server übermittelt. So erkennt Google auch, dass Sie bzw. Ihre IP-Adresseunsere Webseite besuchen. Die Google Fonts API wurde entwickelt, um Verwendung,Speicherung und Erfassung von Endnutzerdaten auf das zu reduzieren, was für eineordentliche Bereitstellung von Schriften nötig ist. API steht übrigens für „ApplicationProgramming Interface“ und dient unter anderem als Datenübermittler im Softwarebereich.

Google Fonts speichert CSS- und Schrift-Anfragensicher bei Google und ist somit geschützt. Durch die gesammelten Nutzungszahlenkann Google feststellen, wie gut die einzelnen Schriften ankommen. Die Ergebnisseveröffentlicht Google auf internen Analyseseiten, wie beispielsweise Google Analytics.Zudem verwendet Google auch Daten des eigenen Web-Crawlers, um festzustellen, welcheWebseiten Google-Schriften verwenden. Diese Daten werden in der BigQuery-Datenbankvon Google Fonts veröffentlicht. Unternehmer und Entwickler nützen das Google-WebserviceBigQuery, um große Datenmengen untersuchen und bewegen zu können.

Zu bedenken gilt allerdings noch, dass durch jedeGoogle Font Anfrage auch Informationen wie Spracheinstellungen, IP-Adresse, Versiondes Browsers, Bildschirmauflösung des Browsers und Name des Browsers automatischan die Google-Server übertragen werden. Ob diese Daten auch gespeichert werden,ist nicht klar feststellbar bzw. wird von Google nicht eindeutig kommuniziert.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Anfragen für CSS-Assets speichert Google einenTag lang auf seinen Servern, die hauptsächlich außerhalb der EU angesiedelt sind.Das ermöglicht uns, mithilfe eines Google-Stylesheets die Schriftarten zu nutzen.Ein Stylesheet ist eine Formatvorlage, über die man einfach und schnell z.B. dasDesign bzw. die Schriftart einer Webseite ändern kann.

Die Font-Dateien werden bei Google ein Jahr gespeichert.Google verfolgt damit das Ziel, die Ladezeit von Webseiten grundsätzlich zu verbessern.Wenn Millionen von Webseiten auf die gleichen Schriften verweisen, werden sie nachdem ersten Besuch zwischengespeichert und erscheinen sofort auf allen anderen späterbesuchten Webseiten wieder. Manchmal aktualisiert Google Schriftdateien, um dieDateigröße zu reduzieren, die Abdeckung von Sprache zu erhöhen und das Design zuverbessern.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Jene Daten, die Google für einen Tag bzw. ein Jahrspeichert können nicht einfach gelöscht werden. Die Daten werden beim Seitenaufrufautomatisch an Google übermittelt. Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssenSie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=311264814kontaktieren. Datenspeicherung verhindern Sie in diesem Fall nur, wenn Sie unsereSeite nicht besuchen.

Anders als andere Web-Schriften erlaubt uns Googleuneingeschränkten Zugriff auf alle Schriftarten. Wir können also unlimitiert aufein Meer an Schriftarten zugreifen und so das Optimum für unsere Webseite rausholen.Mehr zu Google Fonts und weiteren Fragen finden Sie auf https://developers.google.com/fonts/faq?tid=311264814.Dort geht zwar Google auf datenschutzrelevante Angelegenheiten ein, doch wirklichdetaillierte Informationen über Datenspeicherung sind nicht enthalten. Es ist relativschwierig, von Google wirklich präzise Informationen über gespeicherten Daten zubekommen.

Welche Daten grundsätzlich von Google erfasst werdenund wofür diese Daten verwendet werden, können Sie auch auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/nachlesen.

Google Analytics Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Website das Analyse-TrackingTool Google Analytics (GA) des amerikanischen Unternehmens Google Inc. Für den europäischenRaum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Google Analytics sammelt Datenüber Ihre Handlungen auf unserer Website. Wenn Sie beispielsweise einen Link anklicken,wird diese Aktion in einem Cookie gespeichert und an Google Analytics versandt.Mithilfe der Berichte, die wir von Google Analytics erhalten, können wir unsereWebsite und unser Service besser an Ihre Wünsche anpassen. Im Folgenden gehen wirnäher auf das Tracking Tool ein und informieren Sie vor allem darüber, welche Datengespeichert werden und wie Sie das verhindern können.

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein Trackingtool, das derDatenverkehrsanalyse unserer Website dient. Damit Google Analytics funktioniert,wird ein Tracking-Code in den Code unserer Website eingebaut. Wenn Sie unsere Websitebesuchen, zeichnet dieser Code verschiedene Handlungen auf, die Sie auf unsererWebsite ausführen. Sobald Sie unsere Website verlassen, werden diese Daten an dieGoogle-Analytics-Server gesendet und dort gespeichert.

Google verarbeitet die Daten und wir bekommen Berichteüber Ihr Userverhalten. Dabei kann es sich unter anderem um folgende Berichte handeln:

·     Zielgruppenberichte: Über Zielgruppenberichtelernen wir unsere User besser kennen und wissen genauer, wer sich für unser Serviceinteressiert.

·     Anzeigeberichte: Durch Anzeigeberichtekönnen wir unsere Onlinewerbung leichter analysieren und verbessern.

·     Akquisitionsberichte: Akquisitionsberichtegeben uns hilfreiche Informationen darüber, wie wir mehr Menschen für unser Servicebegeistern können.

Verhaltensberichte: Hier erfahren wir, wie Siemit unserer Website interagieren. Wir können nachvollziehen welchen Weg Sie aufunserer Seite zurücklegen und welche Links Sie anklicken.

Conversionsberichte: Conversion nennt man einenVorgang, bei dem Sie aufgrund einer Marketing-Botschaft eine gewünschte Handlungausführen. Zum Beispiel, wenn Sie von einem reinen Websitebesucher zu einem Käuferoder Newsletter-Abonnent werden. Mithilfe dieser Berichte erfahren wir mehr darüber,wie unsere Marketing-Maßnahmen bei Ihnen ankommen. So wollen wir unsere Conversionratesteigern.

Echtzeitberichte: Hier erfahren wir immer sofort,was gerade auf unserer Website passiert. Zum Beispiel sehen wir wie viele User geradediesen Text lesen.

Warum verwenden wir Google Analytics auf unserer Webseite?

Unser Ziel mit dieser Website ist klar: Wir wollenIhnen das bestmögliche Service bieten. Die Statistiken und Daten von Google Analyticshelfen uns dieses Ziel zu erreichen.

Die statistisch ausgewerteten Daten zeigen unsein klares Bild von den Stärken und Schwächen unserer Website. Einerseits könnenwir unsere Seite so optimieren, dass sie von interessierten Menschen auf Googleleichter gefunden wird. Andererseits helfen uns die Daten, Sie als Besucher besserzu verstehen. Wir wissen somit sehr genau, was wir an unserer Website verbessernmüssen, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Die Daten dienen uns auch,unsere Werbe- und Marketing-Maßnahmen individueller und kostengünstiger durchzuführen.Schließlich macht es nur Sinn, unsere Produkte und Dienstleistungen Menschen zuzeigen, die sich dafür interessieren.

Welche Daten werden von Google Analytics gespeichert?

Google Analytics erstellt mithilfe eines Tracking-Codeseine zufällige, eindeutige ID, die mit Ihrem Browser-Cookie verbunden ist. So erkenntSie Google Analytics als neuen User. Wenn Sie das nächste Mal unsere Seite besuchen,werden Sie als „wiederkehrender“ User erkannt. Alle gesammelten Daten werden gemeinsammit dieser User-ID gespeichert. So ist es überhaupt erst möglich pseudonyme Userprofileauszuwerten.

Durch Kennzeichnungen wie Cookies und App-Instanz-IDswerden Ihre Interaktionen auf unserer Website gemessen. Interaktionen sind alleArten von Handlungen, die Sie auf unserer Website ausführen. Wenn Sie auch andereGoogle-Systeme (wie z.B. ein Google-Konto) nützen, können über Google Analyticsgenerierte Daten mit Drittanbieter-Cookies verknüpft werden. Google gibt keine GoogleAnalytics-Daten weiter, außer wir als Websitebetreiber genehmigen das. Zu Ausnahmenkann es kommen, wenn es gesetzlich erforderlich ist.

Folgende Cookies werden von Google Analytics verwendet:

Name: _ga
Wert: 2.1326744211.152311264814-5
Verwendungszweck: Standardmäßigverwendet analytics.js das Cookie _ga, um die User-ID zu speichern. Grundsätzlichdient es zur Unterscheidung der Webseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: _gid
Wert: 2.1687193234.152311264814-1
Verwendungszweck: Das Cookie dientauch zur Unterscheidung der Webseitenbesucher.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: _gat_gtag_UA_<property-id>
Wert: 1
Verwendungszweck: Wird zum Senkender Anforderungsrate verwendet. Wenn Google Analytics über den Google Tag Managerbereitgestellt wird, erhält dieser Cookie den Namen _dc_gtm_ <property-id>.
Ablaufdatum: nach 1 Minute

Name: AMP_TOKEN
Wert: keine Angaben
Verwendungszweck: Das Cookie hateinen Token, mit dem eine User ID vom AMP-Client-ID-Dienst abgerufen werden kann.Andere mögliche Werte weisen auf eine Abmeldung, eine Anfrage oder einen Fehlerhin.
Ablaufdatum: nach 30 Sekunden biszu einem Jahr

Name: __utma
Wert: 1564498958.1564498958.1564498958.1
Verwendungszweck: Mit diesem Cookiekann man Ihr Verhalten auf der Website verfolgen und die Leistung messen. Das Cookiewird jedes Mal aktualisiert, wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __utmt
Wert: 1
Verwendungszweck: Das Cookie wirdwie _gat_gtag_UA_<property-id> zum Drosseln der Anforderungsrate verwendet.
Ablaufdatum: nach 10 Minuten

Name: __utmb
Wert: 3.10.1564498958
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird verwendet, um neue Sitzungen zu bestimmen. Es wird jedes Mal aktualisiert,wenn neue Daten bzw. Infos an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: __utmc
Wert: 167421564
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird verwendet, um neue Sitzungen für wiederkehrende Besucher festzulegen. Dabeihandelt es sich um ein Session-Cookie, und es wird nur solange gespeichert, bisSie den Browser wieder schließen.
Ablaufdatum: Nach Schließung desBrowsers

Name: __utmz
Wert: m|utmccn=(referral)|utmcmd=referral|utmcct=/
Verwendungszweck: Das Cookie wirdverwendet, um die Quelle des Besucheraufkommens auf unserer Website zu identifizieren.Das heißt, das Cookie speichert, von wo Sie auf unsere Website gekommen sind. Daskann eine andere Seite bzw. eine Werbeschaltung gewesen sein.
Ablaufdatum: nach 6 Monaten

Name: __utmv
Wert: keine Angabe
Verwendungszweck: Das Cookie wirdverwendet, um benutzerdefinierte Userdaten zu speichern. Es wird immer aktualisiert,wenn Informationen an Google Analytics gesendet werden.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Anmerkung: Diese Aufzählung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da Googledie Wahl seiner Cookies immer wieder verändert.

Hier zeigen wir Ihnen einen Überblick über diewichtigsten Daten, die mit Google Analytics erhoben werden:

Heatmaps: Google legt sogenannte Heatmaps an. Über Heatmaps sieht man genau jeneBereiche, die Sie anklicken. So bekommen wir Informationen, wo Sie auf unserer Seite„unterwegs“ sind.

Sitzungsdauer: Als Sitzungsdauer bezeichnet Google die Zeit, die Sie auf unserer Seiteverbringen, ohne die Seite zu verlassen. Wenn Sie 20 Minuten inaktiv waren, endetdie Sitzung automatisch.

Absprungrate (engl. Bouncerate): Von einem Absprung ist die Rede, wenn Sie auf unsererWebsite nur eine Seite ansehen und dann unsere Website wieder verlassen.

Kontoerstellung: Wenn Sie auf unserer Website ein Konto erstellen bzw. eine Bestellung machen,erhebt Google Analytics diese Daten.

IP-Adresse: Die IP-Adresse wird nur in gekürzter Form dargestellt, damit keine eindeutigeZuordnung möglich ist.

Standort: Über die IP-Adresse kann das Land und Ihr ungefährer Standort bestimmtwerden. Diesen Vorgang bezeichnet man auch als IP- Standortbestimmung.

TechnischeInformationen: Zu den technischen Informationen zählenunter anderem Ihr Browsertyp, Ihr Internetanbieter oder Ihre Bildschirmauflösung.

Herkunftsquelle: Google Analytics beziehungsweise uns, interessiert natürlich auch überwelche Website oder welche Werbung Sie auf unsere Seite gekommen sind.

Weitere Daten sind Kontaktdaten, etwaige Bewertungen,das Abspielen von Medien (z.B., wenn Sie ein Video über unsere Seite abspielen),das Teilen von Inhalten über Social Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten.Die Aufzählung hat keinen Vollständigkeitsanspruch und dient nur zu einer allgemeinenOrientierung der Datenspeicherung durch Google Analytics.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Google hat Ihre Server auf der ganzen Welt verteilt.Die meisten Server befinden sich in Amerika und folglich werden Ihre Daten meistauf amerikanischen Servern gespeichert. Hier können Sie genau nachlesen wo sichdie Google-Rechenzentren befinden: https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de

Ihre Daten werden auf verschiedenen physischenDatenträgern verteilt. Das hat den Vorteil, dass die Daten schneller abrufbar sindund vor Manipulation besser geschützt sind. In jedem Google-Rechenzentrum gibt esentsprechende Notfallprogramme für Ihre Daten. Wenn beispielsweise die Hardwarebei Google ausfällt oder Naturkatastrophen Server lahmlegen, bleibt das Risiko einerDienstunterbrechung bei Google dennoch gering.

Standardisiert ist bei Google Analytics eine AufbewahrungsdauerIhrer Userdaten von 26 Monaten eingestellt. Dann werden Ihre Userdaten gelöscht.Allerdings haben wir die Möglichkeit, die Aufbewahrungsdauer von Nutzdaten selbstzu wählen. Dafür stehen uns fünf Varianten zur Verfügung:

·     Löschung nach 14 Monaten

·     Löschung nach 26 Monaten

·     Löschung nach 38 Monaten

·     Löschung nach 50 Monaten

·     Keine automatische Löschung

Wenn der festgelegte Zeitraum abgelaufen ist, werdeneinmal im Monat die Daten gelöscht. Diese Aufbewahrungsdauer gilt für Ihre Daten,die mit Cookies, Usererkennung und Werbe-IDs (z.B. Cookies der DoubleClick-Domain)verknüpft sind. Berichtergebnisse basieren auf aggregierten Daten und werden unabhängigvon Nutzerdaten gespeichert. Aggregierte Daten sind eine Zusammenschmelzung vonEinzeldaten zu einer größeren Einheit.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Nach dem Datenschutzrecht der Europäischen Unionhaben Sie das Recht, Auskunft über Ihre Daten zu erhalten, sie zu aktualisieren,zu löschen oder einzuschränken. Mithilfe des Browser-Add-ons zur Deaktivierung vonGoogle Analytics-JavaScript (ga.js, analytics.js, dc.js) verhindern Sie, dass GoogleAnalytics Ihre Daten verwendet. Das Browser-Add-on können Sie unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=derunterladen und installieren. Beachten Sie bitte, dass durch dieses Add-on nur dieDatenerhebung durch Google Analytics deaktiviert wird.

Falls Sie grundsätzlich Cookies (unabhängig vonGoogle Analytics) deaktivieren, löschen oder verwalten wollen, gibt es für jedenBrowser eine eigene Anleitung:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Google Analytics ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S.Privacy Shield Framework, wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicherDaten geregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=311264814.Wir hoffen wir konnten Ihnen die wichtigsten Informationen rund um die Datenverarbeitungvon Google Analytics näherbringen. Wenn Sie mehr über den Tracking-Dienst erfahrenwollen, empfehlen wir diese beiden Links: http://www.google.com/analytics/terms/de.htmlund https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Analytics IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Webseite die IP-Adressen-Anonymisierungvon Google Analytics implementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt,damit diese Webseite die geltenden Datenschutzbestimmungen und Empfehlungen derlokalen Datenschutzbehörden einhalten kann, wenn diese eine Speicherung der vollständigenIP-Adresse untersagen. Die Anonymisierung bzw. Maskierung der IP findet statt, sobalddie IP-Adressen im Google Analytics-Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevoreine Speicherung oder Verarbeitung der Daten stattfindet.

Mehr Informationen zur IP-Anonymisierung findenSie auf https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de.

Google Analytics Berichte zu demografischen Merkmalenund Interessen

Wir haben in Google Analytics die Funktionen fürWerbeberichte eingeschaltet. Die Berichte zu demografischen Merkmalen und Interessenenthalten Angaben zu Alter, Geschlecht und Interessen. Damit können wir uns – ohnediese Daten einzelnen Personen zuordnen zu können – ein besseres Bild von unserenNutzern machen. Mehr über die Werbefunktionen erfahren Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/3450482?hl=de_AT&utm_id=ad.

Sie können die Nutzung der Aktivitäten und InformationenIhres Google Kontos unter “Einstellungen für Werbung” auf https://adssettings.google.com/authenticatedper Checkbox beenden.

Google Analytics Deaktivierungslink

Wenn Sie auf folgenden Deaktivierungslink klicken, könnenSie verhindern, dass Google weitere Besuche auf dieser Webseite erfasst. Achtung:Das Löschen von Cookies, die Nutzung des Inkognito/Privatmodus Ihres Browsers, oderdie Nutzung eines anderen Browsers führt dazu, dass wieder Daten erhoben werden.

Google Analyticsdeaktivieren

Google Analytics Zusatz zur Datenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Direktkundenvertragzur Verwendung von Google Analytics abgeschlossen, indem wir den “Zusatz zur Datenverarbeitung”in Google Analytics akzeptiert haben.

Mehr über den Zusatz zur Datenverarbeitung fürGoogle Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

Google Analytics Google-Signale Datenschutzerklärung

Wir haben in Google Analytics die Google-Signaleaktiviert. So werden die bestehenden Google-Analytics-Funktionen (Werbeberichte,Remarketing, gerätübergreifende Berichte und Berichte zu Interessen und demografischeMerkmale) aktualisiert, um zusammengefasste und anonymisierte Daten von Ihnen zuerhalten, sofern Sie personalisierte Anzeigen in Ihrem Google-Konto erlaubt haben.

Das besondere daran ist, dass es sich dabei umein Cross-Device-Tracking handelt. Das heißt Ihre Daten können geräteübergreifendanalysiert werden. Durch die Aktivierung von Google-Signale werden Daten erfasstund mit dem Google-Konto verknüpft. Google kann dadurch zum Beispiel erkennen, wennSie auf unsere Webseite über ein Smartphone ein Produkt ansehen und erst späterüber einen Laptop das Produkt kaufen. Dank der Aktivierung von Google-Signale könnenwir gerätübergreifende Remarketing-Kampagnen starten, die sonst in dieser Form nichtmöglich wären. Remarketing bedeutet, dass wir Ihnen auch auf anderen Webseiten unserAngebot zeigen können.

In Google Analytics werden zudem durch die Google-Signaleweitere Besucherdaten wie Standort, Suchverlauf, YouTube-Verlauf und Daten überIhre Handlungen auf unserer Webseite, erfasst. Wir erhalten dadurch von Google bessereWerbeberichte und nützlichere Angaben zu Ihren Interessen und demografischen Merkmalen.Dazu gehören Ihr Alter, welche Sprache sie sprechen, wo Sie wohnen oder welchemGeschlecht Sie angehören. Weiters kommen auch noch soziale Kriterien wie Ihr Beruf,Ihr Familienstand oder Ihr Einkommen hinzu. All diese Merkmal helfen Google AnalyticsPersonengruppen bzw. Zielgruppen zu definieren.

Die Berichte helfen uns auch Ihr Verhalten, IhreWünsche und Interessen besser einschätzen zu können. Dadurch können wir unsere Dienstleistungenund Produkte für Sie optimieren und anpassen. Diese Daten laufen standardmäßig nach26 Monaten ab. Bitte beachten Sie, dass diese Datenerfassung nur erfolgt, wenn Siepersonalisierte Werbung in Ihrem Google-Konto zugelassen haben. Es handelt sichdabei immer um zusammengefasste und anonyme Daten und nie um Daten einzelner Personen.In Ihrem Google-Konto können Sie diese Daten verwalten bzw. auch löschen.

Facebook-Pixel Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Webseite das Facebook-Pixelvon Facebook. Dafür haben wir einen Code auf unserer Webseite implementiert. DerFacebook-Pixel ist ein Ausschnitt aus JavaScript-Code, der eine Ansammlung von Funktionenlädt, mit denen Facebook Ihre Userhandlungen verfolgen kann, sofern Sie über Facebook-Adsauf unsere Webseite gekommen sind. Wenn Sie beispielsweise ein Produkt auf unsererWebseite erwerben, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert Ihre Handlungenauf unserer Webseite in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookies ermöglichen esFacebook Ihre Userdaten (Kundendaten wie IP-Adresse, User-ID) mit den Daten IhresFacebook-Kontos abzugleichen. Dann löscht Facebook diese Daten wieder. Die erhobenenDaten sind für uns anonym und nicht einsehbar und werden nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungennutzbar. Wenn Sie selbst Facebook-User sind und angemeldet sind, wird der Besuchunserer Webseite automatisch Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.

Wir wollen unsere Dienstleistungen bzw. Produktenur jenen Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfevon Facebook-Pixel können unsere Werbemaßnahmen besser auf Ihre Wünsche und Interessenabgestimmt werden. So bekommen Facebook-User (sofern sie personalisierte Werbungerlaubt haben) passende Werbung zu sehen. Weiters verwendet Facebook die erhobenenDaten zu Analysezwecken und eigenen Werbeanzeigen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen jene Cookies, diedurch das Einbinden von Facebook-Pixel auf einer Testseite gesetzt wurden. Bittebeachten Sie, dass dies nur Beispiel-Cookies sind. Je nach Interaktion auf unsererWebseite werden unterschiedliche Cookies gesetzt.

Name: _fbp
Wert: fb.1.1568287647279.257405483-6311264814-7
Verwendungszweck: Dieses Cookieverwendet Facebook, um Werbeprodukte anzuzeigen.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: fr
Wert: 0aPf312HOS5Pboo2r..Bdeiuf…1.0.Bdeiuf.
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird verwendet, damit Facebook-Pixel auch ordentlich funktioniert.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: comment_author_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062311264814-3
Wert: Name des Autors
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert den Text und den Namen eines Users, der beispielsweise einen Kommentarhinterlässt.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten

Name: comment_author_url_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: https%3A%2F%2Fwww.testseite…%2F(URL des Autors)
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert die URL der Website, die der User in einem Textfeld auf unserer Webseiteeingibt.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten

Name: comment_author_email_50ae8267e2bdf1253ec1a5769f48e062
Wert: E-Mail-Adresse des Autors
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert die E-Mail-Adresse des Users, sofern er sie auf der Website bekannt gegebenhat.
Ablaufdatum: nach 12 Monaten

Anmerkung:Die oben genannten Cookies beziehen sich auf ein individuellesUserverhalten. Speziell bei der Verwendung von Cookies sind Veränderungen bei Facebooknie auszuschließen.

Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind, könnenSie Ihre Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screenselbst verändern. Falls Sie kein Facebook-User sind, können Sie auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ grundsätzlichIhre nutzungsbasierte Online-Werbung verwalten. Dort haben Sie die Möglichkeit,Anbieter zu deaktivieren bzw. zu aktivieren.

Wenn Sie mehr über den Datenschutz von Facebookerfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die eigenen Datenrichtlinien des Unternehmensauf https://www.facebook.com/policy.php.

Facebook Automatischer erweiterter Abgleich Datenschutzerklärung

Wir haben im Rahmen der Facebook-Pixel-Funktionauch den automatischen erweiterten Abgleich (engl. Automatic Advanced Matching)aktiviert. Diese Funktion des Pixels ermöglicht uns, gehashte E-Mails, Namen, Geschlecht,Stadt, Bundesland, Postleitzahl und Geburtsdatum oder Telefonnummer als zusätzlicheInformationen an Facebook zu senden, sofern Sie uns diese Daten zur Verfügung gestellthaben. Diese Aktivierung ermöglicht uns Werbekampagnen auf Facebook noch genauerauf Menschen, die sich für unsere Dienstleistungen oder Produkte interessieren,anzupassen.

Google Tag Manager Datenschutzerklärung

Für unsere Website verwenden wir den Google TagManager des Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist das UnternehmenGoogle Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Diensteverantwortlich. Dieser Tag Manager ist eines von vielen hilfreichen Marketing-Produktenvon Google. Über den Google Tag Manager können wir Code-Abschnitte von diversenTrackingtools, die wir auf unserer Webseite verwenden, zentral einbauen und verwalten.

In dieser Datenschutzerklärung wollen wir Ihnengenauer erklären was der Google Tag Manager macht, warum wir ihn verwenden und inwelcher Form Daten verarbeitet werden.

Was ist der Google Tag Manager?

Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool,mit dem wir Webseiten-Tags zentral und über eine Benutzeroberfläche einbinden undverwalten können. Als Tags bezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die beispielsweiseIhre Aktivitäten auf unserer Webseite aufzeichnen (tracken). Dafür werden JavaScript-Code-Abschnittein den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen oft von google-internenProdukten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tags von anderen Unternehmenkönnen über den Manager eingebunden und verwaltet werden. Solche Tags übernehmenunterschiedliche Aufgaben. Sie können Browserdaten sammeln, Marketingtools mit Datenfüttern, Buttons einbinden, Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Webseitenhinweg verfolgen.

Warum verwenden wir den Google Tag Manager für unserer Webseite?

Wie sagt man so schön: Organisation ist die halbeMiete! Und das betrifft natürlich auch die Pflege unserer Webseite. Um unsere Webseitefür Sie und alle Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren,so gut wie möglich zu gestalten, brauchen wir diverse Trackingtools wie beispielsweiseGoogle Analytics. Die erhobenen Daten dieser Tools zeigen uns, was Sie am meisteninteressiert, wo wir unsere Leistungen verbessern können und welchen Menschen wirunsere Angebote noch zeigen sollten. Und damit dieses Tracking funktioniert, müssenwir entsprechende JavaScript-Codes in unsere Webseite einbinden. Grundsätzlich könntenwir jeden Code-Abschnitt der einzelnen Tracking-Tools separat in unseren Quelltexteinbauen. Das erfordert allerdings relativ viel Zeit und man verliert leicht denÜberblick. Darum nützen wir den Google Tag Manager. Wir können die nötigen Skripteeinfach einbauen und von einem Ort aus verwalten. Zudem bietet der Google Tag Managereine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche und man benötigt keine Programmierkenntnisse.So schaffen wir es, Ordnung in unserem Tag-Dschungel zu halten.

Welche Daten werden vom Google Tag Manager gespeichert?

Der Tag Manager selbst ist eine Domain, die keineCookies setzt und keine Daten speichert. Er fungiert als bloßer „Verwalter“ derimplementierten Tags. Die Daten erfassen die einzelnen Tags der unterschiedlichenWeb-Analysetools. Die Daten werden im Google Tag Manager quasi zu den einzelnenTracking-Tools durchgeschleust und nicht gespeichert.

Ganz anders sieht das allerdings mit den eingebundenenTags der verschiedenen Web-Analysetools, wie zum Beispiel Google Analytics, aus.Je nach Analysetool werden meist mit Hilfe von Cookies verschiedene Daten über IhrWebverhalten gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Dafür lesen Sie bitte unsereDatenschutztexte zu den einzelnen Analyse- und Trackingtools, die wir auf unsererWebseite verwenden.

In den Kontoeinstellungen des Tag Managers habenwir Google erlaubt, dass Google anonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handeltes sich aber nur um die Verwendung und Nutzung unseres Tag Managers und nicht umIhre Daten, die über die Code-Abschnitte gespeichert werden. Wir ermöglichen Googleund anderen, ausgewählte Daten in anonymisierter Form zu erhalten. Wir stimmen somitder anonymen Weitergabe unseren Website-Daten zu. Welche zusammengefassten und anonymenDaten genau weitergeleitet werden, konnten wir – trotz langer Recherche – nichtin Erfahrung bringen. Auf jeden Fall löscht Google dabei alle Infos, die unsereWebseite identifizieren könnten. Google fasst die Daten mit Hunderten anderen anonymenWebseiten-Daten zusammen und erstellt, im Rahmen von Benchmarking-Maßnahmen, Usertrends.Bei Benchmarking werden eigene Ergebnisse mit jenen der Mitbewerber verglichen.Auf Basis der erhobenen Informationen können Prozesse optimiert werden.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Wenn Google Daten speichert, dann werden dieseDaten auf den eigenen Google-Servern gespeichert. Die Server sind auf der ganzenWelt verteilt. Die meisten befinden sich in Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=dekönnen Sie genau nachlesen, wo sich die Google-Server befinden.

Wie lange die einzelnen Tracking-Tools Daten vonIhnen speichern, entnehmen Sie unseren individuellen Datenschutztexten zu den einzelnenTools.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Der Google Tag Manager selbst setzt keine Cookies,sondern verwaltet Tags verschiedener Tracking-Webseiten. In unseren Datenschutztextenzu den einzelnen Tracking-Tools, finden Sie detaillierte Informationen wie Sie IhreDaten löschen bzw. verwalten können.

Google ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. PrivacyShield Framework, wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Datengeregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&tid=311264814.Wenn Sie mehr über den Google Tag Manager erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen dieFAQs unter https://www.google.com/intl/de/tagmanager/faq.html.

Newsletter Datenschutzerklärung

Wenn Sie sich fürunseren Newsletter eintragen übermitteln Sie die oben genannten persönlichen Datenund geben uns das Recht Sie per E-Mail zu kontaktieren. Die im Rahmen der Anmeldungzum Newsletter gespeicherten Daten nutzen wir ausschließlich für unseren Newsletterund geben diese nicht weiter.

Sollten Sie sichvom Newsletter abmelden – Sie finden den Link dafür in jedem Newsletter ganz unten– dann löschen wir alle Daten die mit der Anmeldung zum Newsletter gespeichert wurden.

MailChimp Datenschutzerklärung

Wie viele andere Webseiten verwenden auch wir aufunsere Website die Dienste des Newsletter-Unternehmens MailChimp. Der Betreibervon MailChimp ist das Unternehmen The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de LeonAve NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA. Dank MailChimp können wir Ihnen interessanteNeuigkeiten sehr einfach per Newsletter zukommen lassen. Mit MailChimp müssen wirnichts installieren und können trotzdem aus einem Pool an wirklich nützlichen Funktionenschöpfen. Im Folgenden gehen wir näher auf dieses E-Mail-Marketing-Service ein undinformieren Sie über die wichtigsten datenschutzrelevanten Aspekte.

Was ist MailChimp?

MailChimp ist ein cloudbasiertes Newsletter-Management-Service.„Cloudbasiert“ heißt, dass wir MailChimp nicht auf unserem eigenen Rechner bzw.Server installieren müssen. Wir nutzen den Dienst stattdessen über eine IT-Infrastruktur– die über das Internet verfügbar ist – auf einem externen Server. Diese Art eineSoftware zu nutzen, wird auch SaaS (Software as a Service) genannt.

Mit MailChimp können wir aus einer breiten Palettean verschiedenen E-Mail-Typen auswählen. Abhängig davon, was wir mit unserem Newslettererreichen wollen, können wir Einzel-Kampagnen, regelmäßige Kampagnen, Autoresponder(automatische E-Mail), A/B Tests, RSS-Kampagnen (Aussendung in vordefinierter Zeitund Häufigkeit) und Follow-Up Kampagnen durchführen.

Warum verwenden wir MailChimp auf unserer Webseite?

Grundsätzlich nutzen wir einen Newsletter-Dienst,damit wir mit Ihnen in Kontakt bleiben. Wir wollen Ihnen erzählen was es bei unsNeues gibt oder welche attraktiven Angebote wir gerade in unserem Programm haben.Für unsere Marketing-Maßnahmen suchen wir immer die einfachsten und besten Lösungen.Und aus diesem Grund haben wir uns auch für das Newsletter-Management-Service vonMailchimp entschieden. Obwohl die Software sehr einfach zu bedienen ist, bietetsie eine große Anzahl an hilfreichen Features. So können wir in nur kurzer Zeitinteressante und schöne Newsletter gestalten. Durch die angebotenen Designvorlagengestalten wir jeden Newsletter ganz individuell und dank des „Responsive Design“werden unsere Inhalte auch auf Ihrem Smartphone (oder einem anderen mobilen Endgeräten)leserlich und schön angezeigt.

Durch Tools wie beispielsweise den A/B-Test oderden umfangreichen Analysemöglichkeiten, sehen wir sehr schnell, wie unsere Newsletterbei Ihnen ankommen. So können wir gegebenenfalls reagieren und unser Angebot oderunsere Dienstleistungen verbessern.

Ein weiterer Vorteil ist das „Cloudsystem“ vonMailchimp. Die Daten werden nicht direkt auf unserem Server abgelegt und verarbeitet.Wir können die Daten von externen Servern abrufen und schonen auf diese Weise unserenSpeicherplatz. Zudem wird der Pflegeaufwand deutlich geringer.

Welche Daten werden von MailChimp gespeichert?

Die Rocket Science Group LLC (MailChimp) unterhältOnline-Plattformen, die es uns ermöglichen, mit Ihnen (sofern Sie unseren Newsletterabonniert haben) in Kontakt zu treten. Wenn Sie über unsere Website Abonnent unseresNewsletters werden, bestätigen Sie per E-Mail die Mitgliedschaft in einer E-Mail-Listevon MailChimp. Damit MailChimp auch nachweisen kann, dass Sie sich in den „Listenprovider“eingetragen haben, wird das Datum der Eintragung und Ihre IP-Adresse gespeichert.Weiters speichert MailChimp Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen, die physische Adresseund demografische Informationen, wie Sprache oder Standort.

Diese Informationen werden verwendet, um IhnenE-Mails zu senden und bestimmte anderer MailChimp-Funktionen (wie z.B. Auswertungder Newsletter) zu ermöglichen.

MailChimp teilt Informationen auch mit Drittanbieter,um bessere Dienste bereitzustellen. Einige Daten teilt MailChimp auch mit Werbepartnernvon Drittanbietern, um die Interessen und Anliegen seiner Kunden besser zu verstehen,damit relevantere Inhalte und zielgerichtete Werbung bereitgestellt werden kann.

Durch sogenannte „Web Beacons“ (das sind kleineGrafiken in HTML-E-Mails) kann MailChimp feststellen, ob die E-Mail angekommen ist,ob sie geöffnet wurde und ob Links angeklickt wurden. All diese Informationen werdenauf den MailChimp-Servern gespeichert. Dadurch erhalten wir statistische Auswertungenund sehen genau, wie gut unser Newsletter bei Ihnen ankam. Auf diese Weise könnenwir unser Angebot viel besser an Ihre Wünsche anpassen und unser Service verbessern.

MailChimp darf zudem diese Daten auch zur Verbesserungdes eigenen Service-Dienstes verwenden. Dadurch kann beispielsweise der Versandtechnisch optimiert werden oder der Standort (das Land) der Empfänger bestimmt werden.

Die folgenden Cookies können von Mailchimp gesetztwerden. Dabei handelt es sich nicht um eine vollständige Cookie-Liste, sondern istvielmehr eine exemplarische Auswahl:

Name: AVESTA_ENVIRONMENT
Wert: Prod
Verwendungszweck: Dieses Cookieist notwendig, um die Mailchimp-Dienste zur Verfügung zu stellen. Es wird immergesetzt, wenn ein User sich für eine Newsletter-Mailing-Liste registriert.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: ak_bmsc
Wert: F1766FA98C9BB9DE4A39F70A9E5EEAB55F6517348A7000001311264814-3
Verwendungszweck: Das Cookie wirdverwendet, um einen Menschen von einem Bot unterscheiden zu können. So können sichereBerichte über die Nutzung einer Website erstellt werden.
Ablaufdatum: nach 2 Stunden

Name: bm_sv
Wert: A5A322305B4401C2451FC22FFF547486~FEsKGvX8eovCwTeFTzb8//I3ak2Au…
Verwendungszweck: Das Cookie istvon MasterPass Digital Wallet (ein MasterCard-Dienst) und wird verwendet, um einemBesucher einen virtuellen Zahlungsvorgang sicher und einfach anbieten zu können.Dafür wird der User auf der Website anonym identifiziert.
Ablaufdatum: nach 2 Stunden

Name: _abck
Wert: 8D545C8CCA4C3A50579014C449B045311264814-9
Verwendungszweck: Wir konnten überden Zweck dieses Cookies keine näheren Informationen in Erfahrung bringen
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Manchmal kann es vorkommen, dass Sie unseren Newsletterzur besseren Darstellung über einen angegebenen Link öffnen. Das ist zum Beispielder Fall, wenn Ihr E-Mail-Programm nicht funktioniert oder der Newsletter nichtordnungsgemäß anzeigt wird. Der Newsletter wir dann über eine Website von MailChimpangezeigt. MailChimp verwendet auf seinen eigenen Webseiten auch Cookies (kleineText-Dateien, die Daten auf Ihrem Browser speichern). Dabei können personenbezogenenDaten durch MailChimp und dessen Partner (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden.Diese Datenerhebung liegt in der Verantwortung von MailChimp und wir haben daraufkeinen Einfluss. Im „Cookie Statement“ von MailChimp (unter: https://mailchimp.com/legal/cookies/)erfahren Sie genau, wie und warum das Unternehmen Cookies verwendet.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Da MailChimp ein amerikanisches Unternehmen ist,werden alle gesammelten Daten auch auf amerikanischen Servern gespeichert.

Grundsätzlich bleiben die Daten auf den Servernvon Mailchimp dauerhaft gespeichert und werden erst gelöscht, wenn eine Aufforderungvon Ihnen erfolgt. Sie können Ihren Kontakt bei uns löschen lassen. Das entferntfür uns dauerhaft all Ihre persönlichen Daten und anonymisiert Sie in den Mailchimp-Berichten.Sie können allerdings auch direkt bei MailChimp die Löschung Ihrer Daten anfordern.Dann werden dort all Ihre Daten entfernt und wir bekommen eine Benachrichtigungvon MailChimp. Nachdem wir die E-Mail erhalten haben, haben wir 30 Tage Zeit, umIhren Kontakt von allen verbundenen Integrationen zu löschen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie können Ihre Zustimmung für den Erhalt unseresNewsletters jederzeit innerhalb der empfangenen E-Mail per Klick auf den Link imunteren Bereich entziehen. Wenn Sie sich mit einem Klick auf den Abmeldelink abgemeldethaben, werden Ihre Daten bei MailChimp gelöscht.

Falls Sie über einen Link in unserem Newsletterauf eine Website von MailChimp gelangen und Cookies in Ihrem Browser gesetzt werden,können Sie diese Cookies jederzeit löschen oder deaktivieren.

Je nach Browser funktioniert das Deaktivieren bzw.Löschen etwas anders. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in IhremBrowser verwalten:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen,können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookiegesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Siees erlauben oder nicht.

MailChimp ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. PrivacyShield Framework wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Datengeregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&tid=311264814.Mehr über den Einsatz von Cookies bei MailChimp erfahren Sie auf https://mailchimp.com/legal/cookies/,Informationen zum Datenschutz bei MailChimp (Privacy) können Sie auf https://mailchimp.com/legal/privacy/nachlesen.

Amazon-Partnerprogramm Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Website das Amazon-Partnerprogrammdes Unternehmens Amazon.com, Inc. Die verantwortlichen Stellen im Sinne der Datenschutzerklärungsind die Amazon Europe Core S.à.r.l., die Amazon EU S.à.r.l, die Amazon ServicesEurope S.à.r.l. und die Amazon Media EU S.à.r.l., alle vier ansässig 5, Rue Plaetis,L-2338 Luxemburg sowie Amazon Instant Video Germany GmbH, Domagkstr. 28, 80807 München.Als Datenverarbeiter wird die Amazon Deutschland Services GmbH, Marcel-Breuer-Str.12, 80807 München, tätig. Durch die Verwendung dieses Amazon-Partnerprogramms könnenDaten von Ihnen an Amazon übertragen, gespeichert und verarbeitet werden.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wirSie um welche Daten es sich handelt, warum wir das Programm verwenden und wie Siedie Datenübertragung verwalten bzw. unterbinden können.

Was ist das Amazon-Partnerprogramm?

Das Amazon-Partnerprogramm ist ein Affiliate-Marketing-Programmdes Online-Versandunternehmens Amazon.de. Wie jedes Affiliate-Programm basiert auch das Amazon-Partnerprogrammauf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Amazon bzw. wir platzieren auf unsererWebsite Werbung oder Partnerlinks und wenn Sie darauf klicken und ein Produkt überAmazon kaufen, erhalten wir eine Werbekostenerstattung (Provision).

Warum verwenden wir das Amazon-Partnerprogramm auf unserer Webseite?

Unser Ziel ist es Ihnen eine angenehme Zeit mitvielen hilfreichen Inhalten zu liefern. Dafür stecken wir sehr viel Arbeit und Energiein die Entwicklung unserer Website. Mit Hilfe des Amazon-Partnerprogramms habenwir die Möglichkeit, für unsere Arbeit auch ein bisschen entlohnt zu werden. JederPartnerlink zu Amazon hat selbstverständlich immer mit unserem Thema zu tun undzeigt Angebote, die Sie interessieren könnten.

Welche Daten werden durch das Amazon-Partnerprogramm gespeichert?

Sobald Sie mit den Produkten und Dienstleistungenvon Amazon interagieren, erhebt Amazon Daten von Ihnen. Amazon unterscheidet zwischenInformationen, die Sie aktiv dem Unternehmen geben und Informationen, die automatischgesammelt und gespeichert werden. Zu den “aktiven Informationen” zählen zum BeispielName, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Alter, Zahlungsinformationen oder Standortinformationen.Sogenannte „automatische Informationen“ werden in erster Linie über Cookies gespeichert.Dazu zählen Informationen zum Userverhalten, IP-Adresse, Gerätinformationen (Browsertyp,Standort, Betriebssysteme) oder die URL. Amazon speichert weiters auch den Clickstream.Damit ist der Weg (Reihenfolge der Seiten) gemeint, den Sie als User zurücklegen,um zu einem Produkt zu kommen. Auch um die Herkunft einer Bestellung nachvollziehenzu können, speichert Amazon Cookies in Ihrem Browser. So erkennt das Unternehmen,dass Sie über unsere Website eine Amazon-Werbeanzeige oder einen Partnerlink angeklickthaben.

Wenn Sie ein Amazon-Konto haben und angemeldetsind, während Sie auf unserer Webseite surfen, können die erhobenen Daten IhremAccount zugewiesen werden. Das verhindern Sie, indem Sie sich bei Amazon abmelden,bevor Sie auf unserer Website surfen.

Hier zeigen wir Ihnen beispielhafte Cookies, diein Ihrem Browser gesetzt werden, wenn Sie auf unserer Website auf einen Amazon-Linkkicken.

Name: uid
Wert: 3230928052675285215311264814-9
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert eine eindeutige User-ID und sammelt Informationen über Ihre Websiteaktivität.
Ablaufdatum: nach 2 Monaten

Name: ad-id
Wert: AyDaInRV1k-Lk59xSnp7h5o
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird von amazon-adsystem.com zur Verfügung gestellt und dient dem Unternehmen fürverschiedene Werbezwecke.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: uuid2
Wert: 8965834524520213028311264814-2
Verwendungszweck: Dieses Cookieermöglicht gezielte und interessensbezogene Werbung über die AppNexus-Plattform.Das Cookie sammelt und speichert über die IP-Adresse beispielsweise anonyme Datendarüber, welche Werbung Sie angeklickt haben und welche Seiten Sie aufgerufen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: session-id
Wert: 262-0272718-2582202311264814-1
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert eine eindeutige User-ID, die der Server Ihnen für die Dauer eines Websitebesuchs(Session) zuweist. Besuchen Sie dieselbe Seite wieder, werden die darin gespeichertInformation wieder abgerufen.
Ablaufdatum: nach 15 Jahren

Name: APID
Wert: UP9801199c-4bee-11ea-931d-02e8e13f0574
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert Informationen darüber, wie Sie eine Website nutzen und welche WerbungSie vor dem Websitebesuch angesehen haben.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: session-id-time
Wert: tb:s-STNY7ZS65H5335FZEVPE|1581329862486&t:1581329864300&adb:adblk_no
Verwendungszweck: Dieses Cookieerfasst die Zeit, die Sie mit einer eindeutigen Cookie-ID auf einer Webseite verbringen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: csm-hit
Wert: 2082754801l
Verwendungszweck: Wir könnten überdieses Cookie keine genauen Informationen in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach 15 Jahren

Anmerkung:Bitte beachten Sie, dass diese Liste lediglich Cookie-Beispielezeigt und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann.

Amazon nutzt diese erhaltenen Informationen, umWerbeanzeigen genauer an die Interessen der User abzustimmen.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Persönliche Daten werden von Amazon so lange gespeichert,wie es für die geschäftlichen Dienste von Amazon erforderlich ist oder aus rechtlichenGründen notwendig ist. Da das Unternehmen Amazon seinen Hauptsitz in den USA hat,werden die gesammelten Daten auch auf amerikanischen Servern gespeichert.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenenDaten zuzugreifen und sie auch zu löschen. Wenn Sie einen Amazon-Account besitzen,können Sie in Ihrem Account viele der erhobenen Daten verwalten oder löschen.

Eine weitere Option, die Datenverarbeitung und-speicherung durch Amazon nach Ihren Vorlieben zu verwalten, bietet Ihr Browser.Dort können Sie Cookies verwalten, deaktivieren oder löschen. Dies funktioniertbei jedem Browser ein bisschen anders. Hier finden Sie die Anleitungen zu den gängigstenBrowsern:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Amazon ist aktiver Teilnehmer des EU-U.S. PrivacyShield Frameworks, wodurch der korrekte Datentransfer persönlicher Daten zwischenden USA und der EU geregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOWQAA4.Wir hoffen wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenübertragungdurch die Verwendung von dem Amazon-Partnerprogramm nähergebracht. Mehr Informationenfinden Sie unter https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201909010.

Awin-Partnerprogramm Datenschutzerklärung

Wir arbeiten mit dem Affiliate- und WerbeunternehmenAWIN AG (Eichhornstraße 3, 10785 Berlin, Deutschland) zusammen. Awin nutzt zur Ausführungihrer Dienste auch Tracking-Tools, um eine Useraktion (etwa den Kauf eines Produktes)speichern und nachvollziehen zu können. Dadurch werden auch Daten von Ihnen in pseudonymisierterForm an das Unternehmen gesendet und dort gespeichert. In dieser Datenschutzerklärungwollen wir Ihnen erläutern, warum wir dieses Partnerprogramm nutzen, welche Datenwie gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherung auch unterbinden können.

Was ist das Awin-Partnerprogramm?

Awin ist ein Affiliate-Marketing-Netzwerk. Mitgliederdieses Netzwerks sind Werbetreibende und Websitebetreiber, die den angebotenen Produktenoder Dienstleistungen eine Werbe-Plattform bieten. Meist werden im Zusammenhangmit Affiliate-Marketing Werbetreibende Advertiser und Websitebetreiber Publishergenannt. Publisher schalten folglich für Advertiser Werbung auf ihrer Plattform(Website) und erhalten im Falle eines Klicks oder Verkaufs eine entsprechende Provision.

Warum verwenden wir das Awin-Partnerprogramm auf unserer Website?

Neben unseren Inhalten, Produkten oder Dienstleistungen,wollen wir Ihnen auch interessante Werbeanzeigen bieten, die zu unserem Thema passen.Wir bieten unsere Website also auch als Werbefläche an und erhalten über das Awin-Affiliate-Netzwerkviele Kontakte zu Werbetreibenden (Advertisern). Dadurch können wir ausgewählteAnzeigen auf unserer Website schalten und erhalten bei erfolgreichen Transaktionen(Leads, Sales) eine Provision.

Welche Daten werden durch das Awin-Partnerprogramm gespeichert?

Awin braucht gewisse Userdaten, um den Weg vonuns (Publisher) zum Advertiser rekonstruieren zu können. Das bedeutet, wenn Sieauf eine Anzeige auf unserer Website klicken und somit auf die Website des Werbetreibendenkommen, wird das durch Cookies dokumentiert. Awin erstellt ein eingeschränktes Userprofil(ohne Ihren Namen und Ihrer Identität), welches den Weg von der Anzeige bis hinzu einem Verkauf dokumentieren kann.

Um diesen Weg nachvollziehen zu können, nutzt Awinsogenannte Tracking-Domain-Cookies, Journey-Tags und Geräte-Fingerprinting. DieCookies werden in Ihrem Browser gesetzt, wenn Sie auf eine unsere Anzeigen auf unsererWebsite klicken. Die Journey-Tags werden als JavaScript-Code in die Website desAdvertisers eingebunden, damit Awin Transaktionsdaten erhält und durch das Fingerprintingkann Awin ein Gerät eindeutig identifizieren, indem Browser- oder Gerätattributeberücksichtigt werden. In den Cookies wird etwa gespeichert, wann welches Werbemittelzu welcher Zeit auf welcher Website angeklickt wurde.

Hier zeigen wir Ihnen beispielhafte Cookies, diein Ihrem Browser gesetzt werden, wenn Sie auf unserer Website auf eine Anzeige klicken.

Name: AWSESS
Wert: 360701:2483145311264814-1
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert, wann Sie eine Anzeige sehen bzw. angeklickt haben. Diese Informationdient dazu, Ihnen nicht immer wieder die gleichen Anzeigen zu zeigen.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: aw11354
Wert: 512465|0|0|1606813823||aw|24336851897
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird gesetzt, sobald Sie auf einen Link zum Advertiser geklickt haben. Die ID speichertunsere Webadresse, die Anzeige, die Sie geklickt haben, die Zeit, die ID für dieArt der Anzeige und die Produkt-ID.
Ablaufdatum: nach 30 Tagen

Name: bId
Wert: HLEX_5fc6087ff90540.34189752311264814-8
Verwendungszweck: Dieses Cookiesetzt eine browserspezifische ID, um einen neuen Klick am selben Browser zu identifizieren.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

All diese Daten werden lediglich verwendet, umden Marketingaufwand und die Verkäufe eines Publishers, nachvollziehen zu können.Weiters wird den Mitgliedern des Netzwerks ein Analysebericht aus den gesammeltenDaten zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich immer nur um zusammengefassteDaten, die keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Die erhobenen Daten werdenlaut Awin nicht für Interessens- und Persönlichkeitsprofile von Nutzern verwendet.Für jede Transaktion speichert Awin eine individuelle Zahlenfolge, die Informationenüber die Kampagne und die verwendeten Geräten enthält. Awin verarbeitet nur sogenannte„pseudonyme“ Userdaten, die Sie direkt nicht identifizieren können.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Laut Awin werden Daten so lange gespeichert, bisdie Zwecke umgesetzt wurden und es die Buchhaltungs- und Meldepflicht vorsieht.Genauere Angaben sind auf der Website des Unternehmens nicht ersichtlich. Die Datenwerden auf europäischen Servern gespeichert und dadurch, dass Awin nur pseudonymeDaten verarbeitet, können teilweise keine Angaben über beispielsweise personenbezogeneDaten wie etwa IP-Adresse gemacht werden.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherungverhindern?

Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, habenSie natürlich jederzeit das Recht darauf zuzugreifen und sie auch zu löschen. Awinspeichert in der Regel allerdings nur pseudonyme Daten, die Sie als Person nichtidentifizieren können. Dennoch werden natürlich Daten durch Cookies erhoben undwenn Sie das nicht wollen, haben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit Cookies zuverwalten, zu deaktivieren oder auch zu löschen. Dies funktioniert bei jedem Browserein bisschen anders. Hier finden Sie die Anleitungen zu den gängigsten Browsern:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wir hoffen wir konnten Ihnen die wichtigsten Informationenüber das Unternehmen Awin und dessen Datenverarbeitung näherbringen. Wenn Sie weitereInformationen über die Awin-Datenschutzrichtlinien erhalten wollen, empfehlen wirIhnen die Datenschutzerklärung unter https://www.awin.com/de/datenschutzerklarung. Bei Fragen könnenSie auch jederzeit eine E-Mail an global-privacy@awin.com schreiben.

Google Ads (Google AdWords) Conversion-Tracking Datenschutzerklärung

Wir verwenden als Online-Marketing-Maßnahme GoogleAds (früher Google AdWords), um unsere Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.So wollen wir im Internet mehr Menschen auf die hohe Qualität unserer Angebote aufmerksammachen. Im Rahmen unserer Werbe-Maßnahmen durch Google Ads verwenden wir auf unsererWebsite das Conversion-Tracking der Firma Google Inc. In Europa ist allerdings füralle Google-Dienste das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, BarrowStreet Dublin 4, Irland) verantwortlich. Mithilfe dieses kostenlosen Tracking-Toolskönnen wir unser Werbeangebot an Ihre Interessen und Bedürfnisse besser anpassen.Im Folgenden Artikel wollen wir genauer darauf eingehen, warum wir Conversion-Trackingbenutzen, welche Daten dabei gespeichert werden und wie Sie diese Datenspeicherungverhindern.

Was ist Google Ads Conversion-Tracking?

Google Ads (früher Google AdWords) ist das hauseigeneOnline-Werbesystem der Firma Google Inc. Wir sind von der Qualität unseres Angebotsüberzeugt und wollen, dass so viele Menschen wie möglich unsere Webseite kennenlernen.Im Onlinebereich bietet Google Ads dafür die beste Plattform. Natürlich wollen wirauch einen genauen Überblick über den Kosten-Nutzen-Faktor unsere Werbeaktionengewinnen. Darum verwenden wir das Conversion-Tracking-Tool von Google Ads.

Doch was ist eine Conversion eigentlich? Eine Conversionentsteht, wenn Sie von einem rein interessierten Webseitenbesucher zu einem handelndenBesucher werden. Dies passiert immer dann, wenn Sie auf unsere Anzeige klicken undim Anschluss eine andere Aktion ausführen, wie zum Beispiel unsere Webseite besuchen.Mit dem Conversion-Tracking-Tool von Google erfassen wir, was nach einem Klick einesUsers auf unsere Google Ads-Anzeige geschieht. Zum Beispiel können wir so sehen,ob Produkte gekauft werden, Dienstleistungen in Anspruch genommen werden oder obsich User für unseren Newsletter angemeldet haben.

Warum verwenden wir Google Ads Conversion-Tracking auf unsererWebseite?

Wir setzen Google Ads ein, um auch auf anderenWebseiten auf unser Angebot aufmerksam zu machen. Ziel ist es, dass unsere Werbekampagnenwirklich auch nur jene Menschen erreichen, die sich für unsere Angebote interessieren.Mit dem Conversion-Tracking Tool sehen wir welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppenund Kampagnen zu den gewünschten Kundenaktionen führen. Wir sehen wie viele Kundenmit unseren Anzeigen auf einem Gerät interagieren und dann eine Conversion durchführen.Durch diese Daten können wir unseren Kosten-Nutzen-Faktor berechnen, den Erfolgeinzelner Werbemaßnahmen messen und folglich unsere Online-Marketing-Maßnahmen optimieren.Wir können weiters mithilfe der gewonnenen Daten unsere Webseite für Sie interessantergestalten und unser Werbeangebot noch individueller an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Welche Daten werden bei Google Ads Conversion-Tracking gespeichert?

Wir haben ein Conversion-Tracking-Tag oder Code-Snippetauf unserer Webseite eingebunden, um gewisse User-Aktionen besser analysieren zukönnen. Wenn Sie nun eine unserer Google Ads-Anzeigen anklicken, wird auf IhremComputer (meist im Browser) oder Mobilgerät das Cookie „Conversion“ von einer Google-Domaingespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die Informationen auf Ihrem Computerspeichern.

Hier die Daten der wichtigsten Cookies für dasConversion-Tracking von Google:

Name: Conversion
Wert: EhMI_aySuoyv4gIVled3Ch0llweVGAEgt-mr6aXd7dYlSAGQ311264814-3
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert jede Conversion, die Sie auf unserer Seite machen, nachdem Sie über eineGoogle Ad zu uns gekommen sind.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Name: _gac
Wert: 1.1558695989.EAIaIQobChMIiOmEgYO04gIVj5AYCh2CBAPrEAAYASAAEgIYQfD_BwE
Verwendungszweck: Dies ist ein klassischesGoogle Analytics-Cookie und dient dem Erfassen verschiedener Handlungen auf unsererWebseite.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Anmerkung: Das Cookie _gac scheint nur in Verbindung mit Google Analytics auf. Dieoben angeführte Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da Google füranalytische Auswertung immer wieder auch andere Cookies verwendet.

Sobald Sie eine Aktion auf unserer Webseite abschließen,erkennt Google das Cookie und speichert Ihre Handlung als sogenannte Conversion.Solange Sie auf unserer Webseite surfen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist,erkennen wir und Google, dass Sie über unsere Google-Ads-Anzeige zu uns gefundenhaben. Das Cookie wird ausgelesen und mit den Conversion-Daten zurück an GoogleAds gesendet. Es ist auch möglich, dass noch andere Cookies zur Messung von Conversionsverwendet werden. Das Conversion-Tracking von Google Ads kann mithilfe von GoogleAnalytics noch verfeinert und verbessert werden. Bei Anzeigen, die Google an verschiedenenOrten im Web anzeigt, werden unter unserer Domain möglicherweise Cookies mit demNamen “__gads” oder “_gac” gesetzt. Seit September 2017 werden diverse Kampagneninformationenvon analytics.js mit dem _gac-Cookie gespeichert. Das Cookie speichert diese Daten,sobald Sie eine unserer Seiten aufrufen, für die die automatische Tag-Kennzeichnungvon Google Ads eingerichtet wurde. Im Gegensatz zu Cookies, die für Google-Domainsgesetzt werden, kann Google diese Conversion-Cookies nur lesen, wenn Sie sich aufunserer Webseite befinden. Wir erheben und erhalten keine personenbezogenen Daten.Wir bekommen von Google einen Bericht mit statistischen Auswertungen. So erfahrenwir beispielsweise die Gesamtanzahl der User, die unsere Anzeige angeklickt habenund wir sehen, welche Werbemaßnahmen gut ankamen.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dasswir keinen Einfluss darauf haben, wie Google die erhobenen Daten weiterverwendet.Laut Google werden die Daten verschlüsselt und auf sicheren Servern gespeichert.In den meisten Fällen laufen Conversion-Cookies nach 30 Tagen ab und übermittelnkeine personenbezogenen Daten. Die Cookies mit dem Namen „Conversion“ und „_gac“(das in Verbindung mit Google Analytics zum Einsatz kommt) haben ein Ablaufdatumvon 3 Monaten.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben die Möglichkeit am Conversion-Trackingvon Google Ads nicht teilzunehmen. Wenn Sie das Cookie des Google Conversion-Trackingüber Ihren Browser deaktivieren, blockieren Sie das Conversion-Tracking. In diesemFall werden Sie in der Statistik des Tracking-Tools nicht berücksichtigt. Sie könnendie Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser jederzeit verändern. Bei jedem Browserfunktioniert dies etwas anders. Hier finden Sie die Anleitung, wie Sie Cookies inIhrem Browser verwalten:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen,können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookiegesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Siedas Cookie erlauben oder nicht. Durch das Herunterladen und Installieren diesesBrowser-Plug-ins auf https://support.google.com/ads/answer/7395996 werden ebenfallsalle „Werbecookies“ deaktiviert. Bedenken Sie, dass Sie durch das Deaktivieren dieserCookies nicht die Werbeanzeigen verhindern, sondern nur die personalisierte Werbung.

Durch die Zertifizierung für das amerikanische-europäischeDatenschutzübereinkommen “Privacy Shield”, muss der amerikanische Konzern GoogleLLC die in der EU geltenden Datenschutzgesetze einhalten. Wenn Sie Näheres überden Datenschutz bei Google erfahren möchten, empfehlen wir die allgemeine Datenschutzerklärungvon Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Eingebettete Social Media Elemente Datenschutzerklärung

Wir binden auf unserer Webseite Elemente von SocialMedia Diensten ein um Bilder, Videos und Texte anzuzeigen.
Durch den Besuch von Seiten die diese Elemente darstellen, werden Daten von IhremBrowser zum jeweiligen Social Media Dienst übertragen und dort gespeichert. Wirhaben keinen Zugriff auf diese Daten.
Die folgenden Links führen Sie zu den Seiten der jeweiligen Social Media Dienstewo erklärt wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

·     Instagram-Datenschutzrichtlinie: https://help.instagram.com/519522125107875

·     Für YouTube gilt die Google Datenschutzerklärung:https://policies.google.com/privacy?hl=de

·     Facebook-Datenrichtline: https://www.facebook.com/about/privacy

·     Twitter Datenschutzrichtlinie: https://twitter.com/de/privacy

Facebook Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Webseite ausgewählteTools von Facebook. Facebook ist ein Social Media Network des Unternehmens FacebookIreland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Mithilfedieser Tools können wir Ihnen und Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungeninteressieren, das bestmögliche Angebot bieten. Im Folgenden geben wir einen Überblicküber die verschiedenen Facebook Tools, welche Daten an Facebook gesendet werdenund wie Sie diese Daten löschen können.

Was sind Facebook-Tools?

Neben vielen anderen Produkten bietet Facebookauch die sogenannten “Facebook Business Tools” an. Das ist die offizielle Bezeichnungvon Facebook. Da der Begriff aber kaum bekannt ist, haben wir uns dafür entschieden,sie lediglich Facebook-Tools zu nennen. Darunter finden sich unter anderem:

·     Facebook-Pixel

·     soziale Plug-ins (wie z.B der „Gefälltmir“- oder „Teilen“-Button)

·     Facebook Login

·     Account Kit

·     APIs (Programmierschnittstelle)

·     SDKs (Sammlung von Programmierwerkzeugen)

·     Plattform-Integrationen

·     Plugins

·     Codes

·     Spezifikationen

·     Dokumentationen

·     Technologien und Dienstleistungen

Durch diese Tools erweitert Facebook Dienstleistungenund hat die Möglichkeit, Informationen über User-Aktivitäten außerhalb von Facebookzu erhalten.

Warum verwenden wir Facebook-Tools auf unserer Webseite?

Wir wollen unsere Dienstleistungen und Produktenur Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Werbeanzeigen(Facebook-Ads) können wir genau diese Menschen erreichen. Damit den Usern passendeWerbung gezeigt werden kann, benötigt Facebook allerdings Informationen über dieWünsche und Bedürfnisse der Menschen. So werden dem Unternehmen Informationen überdas Userverhalten (und Kontaktdaten) auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt.Dadurch sammelt Facebook bessere User-Daten und kann interessierten Menschen diepassende Werbung über unsere Produkte bzw. Dienstleistungen anzeigen. Die Toolsermöglichen somit maßgeschneiderte Werbekampagnen auf Facebook.

Daten über Ihr Verhalten auf unserer Webseite nenntFacebook „Event-Daten“. Diese werden auch für Messungs- und Analysedienste verwendet.Facebook kann so in unserem Auftrag „Kampagnenberichte“ über die Wirkung unsererWerbekampagnen erstellen. Weiters bekommen wir durch Analysen einen besseren Einblick,wie Sie unsere Dienstleistungen, Webseite oder Produkte verwenden. Dadurch optimierenwir mit einigen dieser Tools Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite. Beispielsweisekönnen Sie mit den sozialen Plug-ins Inhalte auf unserer Seite direkt auf Facebookteilen.

Welche Daten werden von Facebook-Tools gespeichert?

Durch die Nutzung einzelner Facebook-Tools könnenpersonenbezogene Daten (Kundendaten) an Facebook gesendet werden. Abhängig von denbenutzten Tools können Kundendaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresseversandt werden.

Facebook verwendet diese Informationen, um dieDaten mit den Daten, die es selbst von Ihnen hat (sofern Sie Facebook-Mitglied sind)abzugleichen. Bevor Kundendaten an Facebook übermittelt werden, erfolgt ein sogenanntes„Hashing“. Das bedeutet, dass ein beliebig großer Datensatz in eine Zeichenkettetransformiert wird. Dies dient auch der Verschlüsselung von Daten.

Neben den Kontaktdaten werden auch „Event-Daten“übermittelt. Unter „Event-Daten“ sind jene Informationen gemeint, die wir über Sieauf unserer Webseite erhalten. Zum Beispiel, welche Unterseiten Sie besuchen oderwelche Produkte Sie bei uns kaufen. Facebook teilt die erhaltenen Informationennicht mit Drittanbietern (wie beispielsweise Werbetreibende), außer das Unternehmenhat eine explizite Genehmigung oder ist rechtlich dazu verpflichtet. „Event-Daten“können auch mit Kontaktdaten verbunden werden. Dadurch kann Facebook bessere personalisierteWerbung anbieten. Nach dem bereits erwähnten Abgleichungsprozess löscht Facebookdie Kontaktdaten wieder.

Um Werbeanzeigen optimiert ausliefern zu können,verwendet Facebook die Event-Daten nur, wenn diese mit anderen Daten (die auf andereWeise von Facebook erfasst wurden) zusammengefasst wurden. Diese Event-Daten nütztFacebook auch für Sicherheits-, Schutz-, Entwicklungs- und Forschungszwecken. Vieledieser Daten werden über Cookies zu Facebook übertragen. Cookies sind kleine Text-Dateien,die zum Speichern von Daten bzw. Informationen in Browsern verwendet werden. Jenach verwendeten Tools und abhängig, ob Sie Facebook-Mitglied sind, werden unterschiedlichviele Cookies in Ihrem Browser angelegt. In den Beschreibungen der einzelnen FacebookTools gehen wir näher auf einzelne Facebook-Cookies ein. Allgemeine Informationenüber die Verwendung von Facebook-Cookies erfahren Sie auch auf https://www.facebook.com/policies/cookies.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlich speichert Facebook Daten bis sienicht mehr für die eigenen Dienste und Facebook-Produkte benötigt werden. Facebookhat auf der ganzen Welt Server verteilt, wo Ihre Daten gespeichert werden. Kundendatenwerden allerdings, nachdem sie mit den eigenen Userdaten abgeglichen wurden, innerhalbvon 48 Stunden gelöscht.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Entsprechend der Datenschutz Grundverordnung habenSie das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Übertragbarkeit und Löschung Ihrer Daten.

Eine komplette Löschung der Daten erfolgt nur,wenn Sie Ihr Facebook-Konto vollständig löschen. Und so funktioniert das LöschenIhres Facebook-Kontos:

1)      Klicken Sie rechts bei Facebook aufEinstellungen.

2)      Anschließend klicken Sie in der linkenSpalte auf „Deine Facebook-Informationen“.

3)      Nun klicken Sie “Deaktivierung undLöschung”.

4)      Wählen Sie jetzt „Konto löschen“ undklicken Sie dann auf „Weiter und Konto löschen“

5)      Geben Sie nun Ihr Passwort ein, klickenSie auf „Weiter“ und dann auf „Konto löschen“

Die Speicherung der Daten, die Facebook über unsereSeite erhält, erfolgt unter anderem über Cookies (z.B. bei sozialen Plugins). InIhrem Browser können Sie einzelne oder alle Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten.Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedlicheArt und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browserverwalten:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen,können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookiegesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Siees erlauben oder nicht.

Facebook ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. PrivacyShield Framework, wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Datengeregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC.Wir hoffen wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen über die Nutzung und Datenverarbeitungdurch die Facebook-Tools nähergebracht. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wieFacebook Ihre Daten verwendet, empfehlen wir Ihnen die Datenrichtlinien auf https://www.facebook.com/about/privacy/update.

Instagram Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Webseite Funktionen von Instagrameingebaut. Instagram ist eine Social Media Plattform des Unternehmens InstagramLLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA. Instagram ist seit 2012 ein Tochterunternehmenvon Facebook Inc. und gehört zu den Facebook-Produkten. Das Einbetten von Instagram-Inhaltenauf unserer Webseite nennt man Embedding. Dadurch können wir Ihnen Inhalte wie Buttons,Fotos oder Videos von Instagram direkt auf unserer Webseite zeigen. Wenn Sie Webseitenunserer Webpräsenz aufrufen, die eine Instagram-Funktion integriert haben, werdenDaten an Instagram übermittelt, gespeichert und verarbeitet. Instagram verwendetdieselben Systeme und Technologien wie Facebook. Ihre Daten werden somit über alleFacebook-Firmen hinweg verarbeitet.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen genaueren Einblickgeben, warum Instagram Daten sammelt, um welche Daten es sich handelt und wie Siedie Datenverarbeitung weitgehend kontrollieren können. Da Instagram zu FacebookInc. gehört, beziehen wir unsere Informationen einerseits von den Instagram-Richtlinien,andererseits allerdings auch von den Facebook-Datenrichtlinien selbst.

Was ist Instagram?

Instagram ist eines der bekanntesten Social MediaNetzwerken weltweit. Instagram kombiniert die Vorteile eines Blogs mit den Vorteilenvon audiovisuellen Plattformen wie YouTube oder Vimeo. Sie können auf „Insta“ (wieviele der User die Plattform salopp nennen) Fotos und kurze Videos hochladen, mitverschiedenen Filtern bearbeiten und auch in anderen sozialen Netzwerken verbreiten.Und wenn Sie selbst nicht aktiv sein wollen, können Sie auch nur anderen interessanteUsers folgen.

Warum verwenden wir Instagram auf unserer Webseite?

Instagram ist jene Social Media Plattform, diein den letzten Jahren so richtig durch die Decke ging. Und natürlich haben auchwir auf diesen Boom reagiert. Wir wollen, dass Sie sich auf unserer Webseite sowohl wie möglich fühlen. Darum ist für uns eine abwechslungsreiche Aufbereitungunserer Inhalte selbstverständlich. Durch die eingebetteten Instagram-Funktionenkönnen wir unseren Content mit hilfreichen, lustigen oder spannenden Inhalten ausder Instagram-Welt bereichern. Da Instagram eine Tochtergesellschaft von Facebookist, können uns die erhobenen Daten auch für personalisierte Werbung auf Facebookdienlich sein. So bekommen unsere Werbeanzeigen nur Menschen, die sich wirklichfür unsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren.

Instagram nützt die gesammelten Daten auch zu Messungs-und Analysezwecken. Wir bekommen zusammengefasste Statistiken und so mehr Einblicküber Ihre Wünsche und Interessen. Wichtig ist zu erwähnen, dass diese Berichte Sienicht persönlich identifizieren.

Welche Daten werden von Instagram gespeichert?

Wenn Sie auf eine unserer Seiten stoßen, die Instagram-Funktionen(wie Instagrambilder oder Plug-ins) eingebaut haben, setzt sich Ihr Browser automatischmit den Servern von Instagram in Verbindung. Dabei werden Daten an Instagram versandt,gespeichert und verarbeitet. Und zwar unabhängig, ob Sie ein Instagram-Konto habenoder nicht. Dazu zählen Informationen über unserer Webseite, über Ihren Computer,über getätigte Käufe, über Werbeanzeigen, die Sie sehen und wie Sie unser Angebotnutzen. Weiters werden auch Datum und Uhrzeit Ihrer Interaktion mit Instagram gespeichert.Wenn Sie ein Instagram-Konto haben bzw. eingeloggt sind, speichert Instagram deutlichmehr Daten über Sie.

Facebook unterscheidet zwischen Kundendaten undEventdaten. Wir gehen davon aus, dass dies bei Instagram genau so der Fall ist.Kundendaten sind zum Beispiel Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse. Wichtigzu erwähnen ist, dass diese Kundendaten erst an Instagram übermittelt werden, wennSie zuvor „gehasht“ wurden. Hashing meint, ein Datensatz wird in eine Zeichenketteverwandelt. Dadurch kann man die Kontaktdaten verschlüsseln. Zudem werden auch dieoben genannten „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ versteht Facebook– und folglich auch Instagram – Daten über Ihr Userverhalten. Es kann auch vorkommen,dass Kontaktdaten mit Event-Daten kombiniert werden. Die erhobenen Kontaktdatenwerden mit den Daten, die Instagram bereits von Ihnen hat abgeglichen.

Über kleine Text-Dateien (Cookies), die meist inIhrem Browser gesetzt werden, werden die gesammelten Daten an Facebook übermittelt.Je nach verwendeten Instagram-Funktionen und ob Sie selbst ein Instagram-Konto haben,werden unterschiedlich viele Daten gespeichert.

Wir gehen davon aus, dass bei Instagram die Datenverarbeitunggleich funktioniert wie bei Facebook. Das bedeutet: wenn Sie ein Instagram-Kontohaben oder www.instagram.combesucht haben, hat Instagram zumindest ein Cookie gesetzt. Wenn das der Fall ist,sendet Ihr Browser über das Cookie Infos an Instagram, sobald Sie mit einer Instagram-Funktionin Berührung kommen. Spätestens nach 90 Tagen (nach Abgleichung) werden diese Datenwieder gelöscht bzw. anonymisiert. Obwohl wir uns intensiv mit der Datenverarbeitungvon Instagram beschäftigt haben, können wir nicht ganz genau sagen, welche DatenInstagram exakt sammelt und speichert.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen Cookies, die in IhremBrowser mindestens gesetzt werden, wenn Sie auf eine Instagram-Funktion (wie z.B.Button oder ein Insta-Bild) klicken. Bei unserem Test gehen wir davon aus, dassSie kein Instagram-Konto haben. Wenn Sie bei Instagram eingeloggt sind, werden natürlichdeutlich mehr Cookies in Ihrem Browser gesetzt.

Diese Cookies wurden bei unserem Test verwendet:

Name: csrftoken
Wert: “”
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Sicherheitsgründen gesetzt, um Fälschungenvon Anfragen zu verhindern. Genauer konnten wir das allerdings nicht in Erfahrungbringen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: mid
Wert: “”
Verwendungszweck: Instagram setztdieses Cookie, um die eigenen Dienstleistungen und Angebote in und außerhalb vonInstagram zu optimieren. Das Cookie legt eine eindeutige User-ID fest.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: fbsr_311264814124024
Wert: keine Angaben
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert die Log-in-Anfrage für User der Instagram-App.
Ablaufdatum:
nach Ende der Sitzung

Name: rur
Wert: ATN
Verwendungszweck: Dabei handeltes sich um ein Instagram-Cookie, das die Funktionalität auf Instagram gewährleistet.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: urlgen
Wert: “{\”194.96.75.33\”: 1901}:1iEtYv:Y833k2_UjKvXgYe311264814”
Verwendungszweck: Dieses Cookiedient den Marketingzwecken von Instagram.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Anmerkung: Wir können hier keinen Vollständigkeitsanspruch erheben. Welche Cookiesim individuellen Fall gesetzt werden, hängt von den eingebetteten Funktionen undIhrer Verwendung von Instagram ab.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Instagram teilt die erhaltenen Informationen zwischenden Facebook-Unternehmen mit externen Partnern und mit Personen, mit denen Sie sichweltweit verbinden. Die Datenverarbeitung erfolgt unter Einhaltung der eigenen Datenrichtlinie.Ihre Daten sind, unter anderem aus Sicherheitsgründen, auf den Facebook-Servernauf der ganzen Welt verteilt. Die meisten dieser Server stehen in den USA.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Dank der Datenschutz Grundverordnung haben Siedas Recht auf Auskunft, Übertragbarkeit, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten.In den Instagram-Einstellungen können Sie Ihre Daten verwalten. Wenn Sie Ihre Datenauf Instagram völlig löschen wollen, müssen Sie Ihr Instagram-Konto dauerhaft löschen.

Und so funktioniert die Löschung des Instagram-Kontos:

Öffnen Sie zuerst die Instagram-App. Auf IhrerProfilseite gehen Sie nach unten und klicken Sie auf „Hilfebereich“. Jetzt kommenSie auf die Webseite des Unternehmens. Klicken Sie auf der Webseite auf „Verwaltendes Kontos“ und dann auf „Dein Konto löschen“.

Wenn Sie Ihr Konto ganz löschen, löscht InstagramPosts wie beispielsweise Ihre Fotos und Status-Updates. Informationen, die anderePersonen über Sie geteilt haben, gehören nicht zu Ihrem Konto und werden folglichnicht gelöscht.

Wie bereits oben erwähnt, speichert Instagram IhreDaten in erster Linie über Cookies. Diese Cookies können Sie in Ihrem Browser verwalten,deaktivieren oder löschen. Abhängig von Ihrem Browser funktioniert die Verwaltungimmer ein bisschen anders. Hier zeigen wir Ihnen die Anleitungen der wichtigstenBrowser.

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser soeinrichten, dass Sie immer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollenoder nicht.

Instagram ist ein Tochterunternehmen von FacebookInc. und Facebook ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework.Dieses Framework stellt eine korrekte Datenübertragung zwischen den USA und derEuropäischen Union sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC erfahren Sie mehr darüber. Wir habenversucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitung durch Instagramnäherzubringen. Auf https://help.instagram.com/519522125107875
können Sie sich noch näher mit den Datenrichtlinien von Instagram auseinandersetzen.

LinkedIn Datenschutzerklärung

Wir nutzen auf unserer Webseite Social-Plug-insdes Social-Media-Netzwerks LinkedIn, der Firma LinkedIn Corporation, 2029 StierlinCourt, Mountain View, CA 94043, USA. Bei den Social-Plug-ins kann es sich um Feeds,das Teilen von Inhalten oder um die Verlinkung zu unserer LinkedIn-Seite handeln.Die Social-Plug-ins sind eindeutig mit dem bekannten LinkedIn-Logo gekennzeichnetund erlauben beispielsweise interessante Inhalte direkt über unsere Webseite zuteilen. Für den Europäischen Wirtschaftsraum und die Schweiz ist die Firma LinkedInIreland Unlimited Company Wilton Place in Dublin für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Durch die Einbettung solcher Plug-ins können Datenan LinkedIn versandt, gespeichert und dort verarbeitet werden. In dieser Datenschutzerklärungwollen wir Sie informieren, um welche Daten es sich handelt, wie das Netzwerk dieseDaten verwendet und wie Sie die Datenspeicherung verwalten bzw. unterbinden können.

Was ist LinkedIn?

LinkedIn ist das größte soziale Netzwerk für Geschäftskontakte.Anders als beispielsweise bei Facebook konzentriert sich das Unternehmen ausschließlichauf den Aufbau geschäftlicher Kontakte. Unternehmen können auf der Plattform Dienstleistungenund Produkte vorstellen und Geschäftsbeziehungen knüpfen. Viele Menschen verwendenLinkedIn auch für die Jobsuche oder um selbst geeignete Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnenfür die eigene Firma zu finden. Allein in Deutschland zählt das Netzwerk über 11Millionen Mitglieder. In Österreich sind es etwa 1,3 Millionen.

Warum verwenden wir LinkedIn auf unserer Webseite?

Wir wissen wie beschäftigt Sie sind. Da kann mannicht alle Social-Media-Kanäle einzeln verfolgen. Auch wenn es sich, wie in unseremFall, lohnen würde. Denn immer wieder posten wir interessante News oder Berichte,die es wert sind, verbreitet zu werden. Darum haben wir auf unserer Webseite dieMöglichkeit geschaffen, interessante Inhalte direkt auf LinkedIn zu teilen bzw.direkt auf unsere LinkedIn-Seite zu verweisen. Wir betrachten eingebaute Social-Plug-insals erweiterten Service auf unserer Webseite. Die Daten, die LinkedIn sammelt, helfenuns zudem mögliche Werbemaßnahmen nur Menschen zu zeigen, die sich für unser Angebotinteressieren.

Welche Daten werden von LinkedIn gespeichert?

Nur durch die bloße Einbindung der Social-Plug-insspeichert LinkedIn keine persönlichen Daten. LinkedIn nennt diese Daten, die durchPlug-ins generiert werden, passive Impressionen. Wenn Sie aber auf ein Social-Plug-inklicken, um beispielsweise unsere Inhalte zu teilen, speichert die Plattform personenbezogeneDaten als sogenannte „aktive Impressionen“. Und zwar unabhängig, ob Sie ein LinkedIn-Kontohaben oder nicht. Falls Sie angemeldet sind, werden die erhobenen Daten Ihrem Kontozugeordnet.

Ihr Browser stellt eine direkte Verbindung zu denServern von LinkedIn her, wenn Sie mit unseren Plug-ins interagieren. So protokolliertdas Unternehmen verschiedene Nutzungsdaten. Neben Ihrer IP-Adresse können das beispielsweiseAnmeldungsdaten, Gerätinformationen oder Infos über Ihren Internet- bzw. Mobilfunkanbietersein. Wenn Sie LinkedIn-Dienste über Ihr Smartphone aufrufen, kann auch Ihr Standort(nachdem Sie das erlaubt haben) ermittelt werden. LinkedIn kann diese Daten in „gehashter“Form auch an dritte Werbetreibende weitergeben. Hashing meint, ein Datensatz wirdin eine Zeichenkette verwandelt. Dadurch kann man die Daten so verschlüsseln, dassPersonen nicht mehr identifiziert werden können.

Die meisten Daten zu Ihrem Userverhalten werdenin Cookies gespeichert. Das sind kleine Text-Dateien, die meist in Ihrem Browsergesetzt werden. Weiters kann LinkedIn aber auch Web Beacons, Pixel-Tags, Anzeige-Tagsund andere Geräteerkennungen benutzen.

Diverse Tests zeigen auch welche Cookies gesetztwerden, wenn ein User mit einem Social-Plug-in interagiert. Die gefundenen Datenkönnen keinen Vollständigkeitsanspruch erheben und dienen lediglich als Beispiel.Die folgenden Cookies wurden gesetzt, ohne bei LinkedIn angemeldet zu sein:

Name: bcookie
Wert: =2&34aab2aa-2ae1-4d2a-8baf-c2e2d7235c16311264814-
Verwendungszweck: Das Cookie istein sogenanntes „Browser-ID-Cookie“ und speichert folglich Ihre Identifikationsnummer(ID).
Ablaufdatum: Nach 2 Jahren

Name: lang
Wert: v=2&lang=de-de
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert Ihre voreingestellte bzw. bevorzugte Sprache.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: lidc
Wert: 1818367:t=1571904767:s=AQF6KNnJ0G311264814…
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird zum Routing verwendet. Routing zeichnet die Wege auf, wie Sie zu LinkedIn gekommensind und wie Sie dort durch die Webseite navigieren.
Ablaufdatum: nach 24 Stunden

Name: rtc
Wert: kt0lrv3NF3x3t6xvDgGrZGDKkX
Verwendungszweck: Zu diesem Cookiekonnten keine näheren Informationen in Erfahrung gebracht werden.
Ablaufdatum: nach 2 Minuten

Name: JSESSIONID
Wert: ajax:3112648142900777718326218137
Verwendungszweck: Es handelt sichhier um ein Session-Cookie, das LinkedIn verwendet, um anonyme Benutzersitzungendurch den Server aufrecht zu erhalten.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: bscookie
Wert: “v=1&201910230812…
Verwendungszweck: Bei diesem Cookiehandelt es sich um ein Sicherheits-Cookie. LinkedIn beschreibt es als Secure-Browser-ID-Cookie.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: fid
Wert: AQHj7Ii23ZBcqAAAA…
Verwendungszweck: Zu diesem Cookiekonnten keine näheren Informationen gefunden werden.
Ablaufdatum: nach 7 Tagen

Anmerkung: LinkedIn arbeitet auch mit Drittanbietern zusammen. Darum haben wir beiunserem Test auch die beiden Google-Analytics-Cookies _ga und _gat erkannt.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlich behaltet LinkedIn Ihre personenbezogenenDaten so lange, wie es das Unternehmen als nötig betrachtet, um die eigenen Diensteanzubieten. LinkedIn löscht aber Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihr Kontolöschen. In manchen Ausnahmefällen behaltet LinkedIn selbst nach Ihrer Kontolöschungeinige Daten in zusammengefasster und anonymisierter Form. Sobald Sie Ihr Kontolöschen, können andere Personen Ihre Daten innerhalb von einem Tag nicht mehr sehen.LinkedIn löscht die Daten grundsätzlich innerhalb von 30 Tagen. LinkedIn behältallerdings Daten, wenn es aus rechtlicher Pflicht notwendig ist. Daten, die keinenPersonen mehr zugeordnet werden können, bleiben auch nach Schließung des Kontosgespeichert. Die Daten werden auf verschiedenen Servern in Amerika und vermutlichauch in Europa gespeichert.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Sie haben jederzeit das Recht auf Ihre personenbezogenenDaten zuzugreifen und sie auch zu löschen. In Ihrem LinkedIn-Konto können Sie IhreDaten verwalten, ändern und löschen. Zudem können Sie von LinkedIn auch eine KopieIhrer personenbezogenen Daten anfordern.

So greifen Sie auf die Kontodaten in Ihrem LinkedIn-Profilzu:

Klicken Sie in LinkedIn auf Ihr Profilsymbol undwählen Sie die Rubrik „Einstellungen und Datenschutz“. Klicken Sie nun auf „Datenschutz“und dann im Abschnitt „So verwendet LinkedIn Ihre Daten auf „Ändern“. In nur kurzerZeit können Sie ausgewählte Daten zu Ihrer Web-Aktivität und Ihrem Kontoverlaufherunterladen.

Sie haben auch in Ihrem Browser die Möglichkeit,die Datenverarbeitung durch LinkedIn zu unterbinden. Wie oben bereits erwähnt, speichertLinkedIn die meisten Daten über Cookies, die in Ihrem Browser gesetzt werden. DieseCookies können Sie verwalten, deaktivieren oder löschen. Je nachdem, welchen BrowserSie haben, funktioniert die Verwaltung etwas anders. Die Anleitungen der gängigstenBrowser finden Sie hier:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser dahingehendeinrichten, dass Sie immer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll.Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollenoder nicht.

LinkedIn ist aktiver Teilnehmer des EU-U.S. PrivacyShield Frameworks. Dieses Framework stellt eine korrekte Datenübertragung zwischenden USA und der Europäischen Union sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0erfahren Sie mehr darüber. Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationenüber die Datenverarbeitung durch LinkedIn näherzubringen. Auf https://www.linkedin.com/legal/privacy-policyerfahren Sie noch mehr über die Datenverarbeitung des Social-Media-Netzwerks LinkedIn.

Pinterest Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Seite Buttons und Widgetsdes Social Media Netzwerks Pinterest, der Firma Pinterest Inc.,808 Brannan Street,San Francisco, CA 94103, USA.

Durch den Aufruf von Seiten die solche Funktionennutzen werden Daten (IP-Adresse, Browserdaten, Datum und Zeitpunkt, Cookies) anPinterest übermittelt, gespeichert und ausgewertet.

Die Datenschutzrichtlinien, welche InformationenPinterest sammelt und wie sie diese verwenden finden Sie auf https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy.

YouTube Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Website YouTube-Videos eingebaut.So können wir Ihnen interessante Videos direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTubeist ein Videoportal, das seit 2006 eine Tochterfirma von Google ist. Betrieben wirddas Videoportal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. WennSie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein YouTube-Video eingebettet hat,verbindet sich Ihr Browser automatisch mit den Servern von YouTube bzw. Google.Dabei werden (je nach Einstellungen) verschiedene Daten übertragen. Für die gesamteDatenverarbeitung im europäischen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House,Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich.

Im Folgenden wollen wir Ihnen genauer erklären,welche Daten verarbeitet werden, warum wir YouTube-Videos eingebunden haben undwie Sie Ihre Daten verwalten oder löschen können.

Was ist YouTube?

Auf YouTube können die User kostenlos Videos ansehen,bewerten, kommentieren und selbst hochladen. Über die letzten Jahre wurde YouTubezu einem der wichtigsten Social-Media-Kanäle weltweit. Damit wir Videos auf unsererWebseite anzeigen können, stellt YouTube einen Codeausschnitt zur Verfügung, denwir auf unserer Seite eingebaut haben.

Warum verwenden wir YouTube-Videos auf unserer Webseite?

YouTube ist die Videoplattform mit den meistenBesuchern und dem besten Content. Wir sind bemüht, Ihnen die bestmögliche User-Erfahrungauf unserer Webseite zu bieten. Und natürlich dürfen interessante Videos dabei nichtfehlen. Mithilfe unserer eingebetteten Videos stellen wir Ihnen neben unseren Textenund Bildern weiteren hilfreichen Content zur Verfügung. Zudem wird unsere Webseiteauf der Google-Suchmaschine durch die eingebetteten Videos leichter gefunden. Auchwenn wir über Google Ads Werbeanzeigen schalten, kann Google – dank der gesammeltenDaten – diese Anzeigen wirklich nur Menschen zeigen, die sich für unsere Angeboteinteressieren.

Welche Daten werden von YouTube gespeichert?

Sobald Sie eine unserer Seiten besuchen, die einYouTube-Video eingebaut hat, setzt YouTube zumindest ein Cookie, das Ihre IP-Adresseund unsere URL speichert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto eingeloggt sind, kannYouTube Ihre Interaktionen auf unserer Webseite meist mithilfe von Cookies IhremProfil zuordnen. Dazu zählen Daten wie Sitzungsdauer, Absprungrate, ungefährer Standort,technische Informationen wie Browsertyp, Bildschirmauflösung oder Ihr Internetanbieter.Weitere Daten können Kontaktdaten, etwaige Bewertungen, das Teilen von Inhaltenüber Social Media oder das Hinzufügen zu Ihren Favoriten auf YouTube sein.

Wenn Sie nicht in einem Google-Konto oder einemYoutube-Konto angemeldet sind, speichert Google Daten mit einer eindeutigen Kennung,die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind. So bleibt beispielsweise Ihrebevorzugte Spracheinstellung beibehalten. Aber viele Interaktionsdaten können nichtgespeichert werden, da weniger Cookies gesetzt werden.

In der folgenden Liste zeigen wir Cookies, diein einem Test im Browser gesetzt wurden. Wir zeigen einerseits Cookies, die ohneangemeldeten YouTube-Konto gesetzt werden. Andererseits zeigen wir Cookies, diemit angemeldetem Account gesetzt werden. Die Liste kann keinen Vollständigkeitsansprucherheben, weil die Userdaten immer von den Interaktionen auf YouTube abhängen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6ojI5Y311264814-1
Verwendungszweck: Dieses Cookieregistriert eine eindeutige ID, um Statistiken des gesehenen Videos zu speichern.
Ablaufdatum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Verwendungszweck: Dieses Cookieregistriert ebenfalls Ihre eindeutige ID. Google bekommt über PREF Statistiken,wie Sie YouTube-Videos auf unserer Webseite verwenden.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Verwendungszweck: Dieses Cookieregistriert Ihre eindeutige ID auf mobilen Geräten, um den GPS-Standort zu tracken.
Ablaufdatum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Verwendungszweck: Dieses Cookieversucht die Bandbreite des Users auf unseren Webseiten (mit eingebautem YouTube-Video)zu schätzen.
Ablaufdatum: nach 8 Monaten

Weitere Cookies, die gesetzt werden, wenn Sie mitIhrem YouTube-Konto angemeldet sind:

Name: APISID
Wert: zILlvClZSkqGsSwI/AU1aZI6HY7311264814-
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen. Genützt werdendie Daten für personalisierte Werbeanzeigen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628-20-0
Verwendungszweck: Das Cookie speichertden Status der Zustimmung eines Users zur Nutzung unterschiedlicher Services vonGoogle. CONSENT dient auch der Sicherheit, um User zu überprüfen und Userdaten vorunbefugten Angriffen zu schützen.
Ablaufdatum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Verwendungszweck: Dieses Cookiewird verwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen. Diese Daten helfenpersonalisierte Werbung anzeigen zu können.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL…
Verwendungszweck: In diesem Cookiewerden Informationen über Ihre Login-Daten gespeichert.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZsJuuF5/AnUdDUIsJ9iJz2vdM
Verwendungszweck: Dieses Cookiefunktioniert, indem es Ihren Browser und Ihr Gerät eindeutig identifiziert. Es wirdverwendet, um ein Profil über Ihre Interessen zu erstellen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNKjAsI311264814-
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert Ihre Google-Konto-ID und Ihren letzten Anmeldezeitpunkt in digital signierterund verschlüsselter Form.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYuqub2JOcDTyL
Verwendungszweck: Dieses Cookiespeichert Informationen, wie Sie die Webseite nutzen und welche Werbung Sie vordem Besuch auf unserer Seite möglicherweise gesehen haben.
Ablaufdatum: nach 3 Monaten

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und verarbeitetwerden auf den Google-Servern gespeichert. Die meisten dieser Server befinden sichin Amerika. Unter https://www.google.com/about/datacenters/inside/locations/?hl=de  sehen Sie genau wo sich die Google-Rechenzentrenbefinden. Ihre Daten sind auf den Servern verteilt. So sind die Daten schnellerabrufbar und vor Manipulation besser geschützt.

Die erhobenen Daten speichert Google unterschiedlichlang. Manche Daten können Sie jederzeit löschen, andere werden automatisch nacheiner begrenzten Zeit gelöscht und wieder andere werden von Google über längereZeit gespeichert. Einige Daten (wie Elemente aus „Meine Aktivität“, Fotos oder Dokumente,Produkte), die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, bleiben so lange gespeichert,bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind,können Sie einige Daten, die mit Ihrem Gerät, Browser oder App verknüpft sind, löschen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Grundsätzlich können Sie Daten im Google Kontomanuell löschen. Mit der 2019 eingeführten automatische Löschfunktion von Standort-und Aktivitätsdaten werden Informationen abhängig von Ihrer Entscheidung – entweder3 oder 18 Monate gespeichert und dann gelöscht.

Unabhängig, ob Sie ein Google-Konto haben odernicht, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass Cookies von Google gelöschtbzw. deaktiviert werden. Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniertdies auf unterschiedliche Art und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie SieCookies in Ihrem Browser verwalten:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen,können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookiegesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Siees erlauben oder nicht. Da YouTube ein Tochterunternehmen von Google ist, gibt eseine gemeinsame Datenschutzerklärung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Datenerfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Stripe Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Website ein Zahlungstooldes amerikanischen Technologieunternehmens und Online-Bezahldienstes Stripe. FürKunden innerhalb von der EU ist Stripe Payments Europe (Europe Ltd., 1 Grand CanalStreet Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland) verantwortlich. Das heißt, wennSie sich für Stripe als Zahlungsart entscheiden, wird Ihre Zahlung über Stripe Paymentsabgewickelt. Dabei werden Daten, die für den Zahlungsvorgang nötig sind, an Stripeweitergeleitet und gespeichert. In dieser Datenschutzerklärung geben wir Ihnen einenÜberblick über diese Datenverarbeitung und Speicherung durch Stripe und erklären,warum wir Stripe auf unserer Website verwenden.

Was ist Stripe?

Das Technologieunternehmen Stripe bietet Zahlungslösungenfür Online-Bezahlungen an. Mit Stripe ist es möglich Kredit- und Debitkartenzahlungenin unserem Webshop zu akzeptieren. Stripe übernimmt den gesamten Zahlungsvorgang.Ein großer Vorteil von Stripe ist etwa, dass Sie während des Zahlungsvorgangs nieunsere Website bzw. den Shop verlassen müssen und die Zahlungsabwicklung sehr schnellerfolgt.

Warum verwenden wir Stripe für unsere Website?

Wir wollen natürlich mit unserer Website und unseremeingebundenen Onlineshop das bestmögliche Service bietet, damit Sie sich auf unsererSeite wohl fühlen und unsere Angebote nutzen. Wir wissen, dass Ihre Zeit kostbarist und daher speziell Zahlungsabwicklungen schnell und reibungslos funktionierenmüssen. Neben unseren anderen Zahlungsanbietern haben wir mit Stripe einen Partnergefunden, der eine sichere und schnelle Zahlungsabwicklung gewährleistet.

Welche Daten werden von Stripe gespeichert?

Wenn Sie sich für Stripe als Zahlungsart entscheiden,werden auch personenbezogene Daten von Ihnen an Stripe übermittelt und dort gespeichert.Dabei handelt es sich um Transaktionsdaten. Zu diesen Daten zählen etwa die Zahlungsmethode(also Kreditkarten- Debitkarten oder Kontonummer), Bankleitzahl, Währung, der Betragund das Datum der Zahlung. Bei einer Transaktion kann weiters Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse,Ihre Rechnungs- oder Versandadresse und manchmal auch Ihr Transaktionsverlauf übermitteltwerden. Diese Daten sind zur Authentifizierung nötig. Weiters kann Stripe zur Betrugsabwehr,der Finanzberichterstattung und um die eigenen Dienste vollständig anbieten zu können,auch neben technischen Daten zu Ihrem Gerät (wie IP-Adresse)  Name, Adresse, Telefonnummer und Ihr Land erfassen.

Stripe verkauft keine Ihrer Daten an unabhängigeDritte, wie etwa Marketingagenturen oder andere Unternehmen, die mit dem Stripe-Unternehmennichts zu tun haben. Die Daten können aber etwa an interne Abteilungen, einer beschränktenAnzahl externer Stripe-Partner oder zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften weitergeleitetwerden. Stripe verwendet zur Erfassung von Daten auch Cookies. Hier finden Sie eineAuswahl an Cookies, die Stripe während des Zahlungsprozesses setzen kann:

Name: m
Wert: edd716e9-d28b-46f7-8a55-e05f1779e84e040456311264814-5
Verwendungszweck: Dieses Cookieerscheint, wenn Sie die Zahlungsmethode auswählen. Es speichert und erkennt, obSie über einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone auf unsere Website zugreifen.
Ablaufdatum: nach 2 Jahren

Name: __stripe_mid
Wert: fc30f52c-b006-4722-af61-a7419a5b8819875de9311264814-1
Verwendungszweck: Um eine Kreditkartentransaktiondurchführen zu können, wird dieses Cookie benötigt. Dazu speichert das Cookie IhreSitzungs-ID.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: __stripe_sid
Wert: 6fee719a-c67c-4ed2-b583-6a9a50895b122753fe
Verwendungszweck: Auch dieses Cookiespeichert Ihre ID und wird für den Zahlungsprozess auf unserer Website durch Stripeverwendet.
Ablaufdatum: nach Ablauf der Sitzung

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich fürdie Dauer der Diensterbringung gespeichert. Das heißt, die Daten werden so langegespeichert, bis wir die Zusammenarbeit mit Stripe auflösen. Um allerdings die gesetzlichenund behördlichen Pflichten zu erfüllen kann Stripe auch über die Dauer der Diensterbringungpersonenbezogene Daten speichern. Da Stripe ein weltweit tätiges Unternehmen ist,können die Daten auch in jedem Land, wo Stripe Dienstleistungen anbietet, gespeichertwerden. So können auch Daten außerhalb Ihres Landes, zum Beispiel in den USA gespeichertwerden.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Stripe ist nach wie vor Teilnehmer des EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch bis 16. Juli 2020der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wurde. Nachdemder Europäische Gerichtshof das Abkommen für ungültig erklärt hat, stützt sich dasUnternehmen nun nicht mehr auf dieses Abkommen, handelt aber noch nach den Prinzipiendes Privacy Shields.

Sie haben immer das Recht auf Auskunft, Berichtigungund Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bei Fragen können Sie auch jederzeitdas Stripe-Team über https://support.stripe.com/contact/email kontaktieren.

Cookies, die Stripe für ihre Funktionen verwenden,können Sie in Ihrem Browser löschen, deaktivieren oder verwalten. Je nachdem welchenBrowser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Bittebeachten Sie aber, dass dann eventuell der Zahlungsvorgang nicht mehr funktioniert.Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

·     Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

·     Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

·     Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites aufIhrem Computer abgelegt haben

·     Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

·     Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Wir haben Ihnen nun einen allgemeinen Überblicküber die Verarbeitung und Speicherung der Daten durch Stripe gegeben. Wenn Sie nochmehr und noch genauere Informationen einholen wollen, dient Ihnen die ausführlicheStripe-Datenschutzerklärung unter https://stripe.com/at/privacyals gute Quelle.